04.08.14 20:51 Uhr
 212
 

Ebola: Bereits im September soll erstmals Impfstoff am Menschen getestet werden

Aktuell grassiert in Westafrika eine der schlimmsten Ebola-Epidemien aller Zeiten, bei der schon 729 Menschen gestorben und mehr als 1.300 Menschen infiziert sind. Doch eine gezielte Behandlung gibt es bislang noch nicht.

Doch nun scheint es einen Hoffnungsschimmer zu geben. Laut "USA Today" und CNN soll in den USA bereits im September 2014 ein Impfstoff an Menschen getestet werden. In einem staatlichen Projekt entwickeln Biotechfirmen und Universitäten seit Jahren gemeinsam einen Impfstoff.

Laut dem nationalen Institut zur Bekämpfung von Infektionskrankheiten und der amerikanischen Arznei-Zulassungsbehörde (FDA) gibt es bei Tests an Primaten bereits große Erfolge. Diese sollen nun mit Hilfe von Tests am Menschen überprüft werden. Dadurch könnte es bald einen wirksamen Impfstoff geben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: USA, Mensch, Test, Impfstoff, Ebola
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bill Gates warnt Donald Trump: "Habe ihm erklärt, wie großartig Impfstoffe sind"
"Team Wallraff" deckt undercover Folter in Behinderteneinrichtungen auf
Donald Trump führt Autismus auf Impfungen zurück

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.08.2014 22:09 Uhr von TinFoilHead
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ich dachte, der wäre schon an diesem UNSA-Doc erfolgreich getestet worden???
Kommentar ansehen
05.08.2014 07:40 Uhr von gugge01
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Na so ein zufall aber auch!

Insbesondere wo gestern bekannt wurde das in den USA 2012 ein GenTecc-Patent für einen Ebola Erregerstamm angemldet wurde.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Kartoffel vergewaltigte betrunkene Frau - Sie war die Mutter
Deutsche Fachkraft bekam erst einen hoch, wenn er kleine Jungs messerte
Deutsche erfinden Kindersex neu:


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?