04.08.14 19:19 Uhr
 278
 

Griechenland: Archäologen finden vermutlich Weinbecher des Staatsmannes Perikles

In Griechenland gelang Archäologen bei Grabungen in einer Athener Vorstadt eine kleine Sensation. Die Forscher fanden einen antiken Weinbecher, auf dem sechs Namen eingraviert worden sind, darunter auch der von Perikles.

Die Wissenschaftler vermuten daher, dass der Becher dem berühmten Staatsmann Perikles, der um 490 oder 495 bis 429 vor Christus lebte, gehörte. Dieser regierte Athen in dem "Goldenen Zeitalter", in dem auch die Prunkbauten wie die Akropolis erbaut wurden.

Neben Perikles sind noch fünf weitere Namen eingeritzt, darunter auch Ariphron. Diesen Name trug Perikles´ älterer Bruder und war in damaligen Zeit sehr selten. Ob der Weinbecher wirklich dem berühmten Politiker gehörte, lässt sich nach Aussage der Archäologin Eleni Stylianou jedoch nicht sagen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx