04.08.14 19:19 Uhr
 280
 

Griechenland: Archäologen finden vermutlich Weinbecher des Staatsmannes Perikles

In Griechenland gelang Archäologen bei Grabungen in einer Athener Vorstadt eine kleine Sensation. Die Forscher fanden einen antiken Weinbecher, auf dem sechs Namen eingraviert worden sind, darunter auch der von Perikles.

Die Wissenschaftler vermuten daher, dass der Becher dem berühmten Staatsmann Perikles, der um 490 oder 495 bis 429 vor Christus lebte, gehörte. Dieser regierte Athen in dem "Goldenen Zeitalter", in dem auch die Prunkbauten wie die Akropolis erbaut wurden.

Neben Perikles sind noch fünf weitere Namen eingeritzt, darunter auch Ariphron. Diesen Name trug Perikles´ älterer Bruder und war in damaligen Zeit sehr selten. Ob der Weinbecher wirklich dem berühmten Politiker gehörte, lässt sich nach Aussage der Archäologin Eleni Stylianou jedoch nicht sagen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Griechenland, Archäologe, Becher, Grabung, Perikles
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ThyssenKrupp will den Aufzug neu erfinden: Vertikal und horizontal ohne Seile
Zwölf Grad: Kältester Sommer in Moskau seit dem Jahr 1879
Seltenes blaues biolumineszentes Plankton an der Küste von Wales zu sehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.08.2014 19:49 Uhr von Knutscher
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ich wäre begeistert, hätten sie seine X-Box gefunden...........;)
Kommentar ansehen
04.08.2014 22:18 Uhr von TinFoilHead
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ich ritze demnächst auch mal 5 Namen in einen Becher, mal schauen, wem der dann in 5000 Jahren zugesprochen werden soll...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Extremisten laufen Sturm gegen liberale Moschee
Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels
Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition denkt über Haschverkauf in Apotheken nach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?