04.08.14 17:39 Uhr
 3.859
 

Gut 300.000 Neuinfektionen mit Chlamydien pro Jahr und kaum einer bemerkt es

Eine Infektion mit Chlamydien kann bis zur Unfruchtbarkeit führen und jährlich soll es gut 300.000 Neuinfektionen dieser Geschlechtskrankheit geben, doch kaum einer bemerkt die Infektion und lässt sich beim Arzt untersuchen.

Dabei kann eine Übertragung der Krankheit schon beim ersten sexuellen Kontakt erfolgen. Professor Dr. Norbert Brockmeyer, Präsident der Deutschen Gesellschaft zur Förderung der Sexuellen Gesundheit (DSTIG), meint sogar, dass 90 Prozent aller Betroffenen nichts von der Infektion wissen.

Gerade Frauen sind gefährdet, so werden gut zehn Prozent aller betroffenen Frauen unfruchtbar. Professor Brockmeyer empfiehlt gerade bei neuen Partner eine Vorsorgeuntersuchung. Auch ist er der Meinung, dass es eine Meldepflicht von Chlamydien geben sollte.


WebReporter: blonx
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Jahr, 300, Infektion, Chlamydien
Quelle: t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Wegen Orkan "Friederike" kommt Baby mit Telefonanleitung in Auto zur Welt
Studie: Zu viele Selfies sind ein Zeichen für eine psychische Störung
Test zur geistigen Gesundheit: Donald Trump musste Löwen und Nashörner benennen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.08.2014 23:26 Uhr von sv3nni
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
und schon wieder ein problem weniger: überbevölkerung gelöst ;)
Kommentar ansehen
05.08.2014 07:44 Uhr von White-Tiger
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hm ich hab mal bei Wikipedia geguckt aber konnte nirgends lesen wie sich die Krankheit äußert.
Hat man Beschwerden oder ist man Infiziert und hat keine Symptome? Kann das wer klären?
Kommentar ansehen
05.08.2014 10:04 Uhr von EinMaLig12
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hier gibt es dazu mehr Informationen:
http://www.geschlechtskrankheiten.de/...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ferrari plant Elektrosportwagen und SUV
"Neger" im Kreuzworträtsel von Chemnitzer Klinikmagazin
Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?