04.08.14 15:44 Uhr
 841
 

Über 350.000 Verdachtsfälle von Chikungunya - 94 bestätigte Fälle in Venezuela

Das Chikungunya-Virus, welches durch Stechmücken verbreitet wird, grassiert momentan in der Karibik und in Lateinamerika und die Zahlen steigen immer weiter an. Mittlerweile gibt es in der Region über 350.000 Verdachtsfälle, in der Dominikanische Republik sind es alleine 200.000.

In Venezuela wurden mittlerweile 94 Fälle von Chikungunya bestätigt. Symptome sind extreme Gliederschmerzen, so dass sich die Personen kaum bewegen können. Eine medikamentöse Behandlung oder eine Impfung gibt es bislang nicht, laut der Panamerikanischen Gesundheitsorganisation (PAHO).

Mittlerweile werden Fälle von Chikungunya aus den meisten Karibik-Staaten gemeldet, alleine Haiti meldet über 40.000 Verdachtsfälle.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Virus, Venezuela, Ausbreitung, Chikungunya
Quelle: latina-press.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.08.2014 16:31 Uhr von kuno14
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
also hab ichs auch?
Kommentar ansehen
04.08.2014 19:16 Uhr von Klassenfreund
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nein kuno, du hast Sprechdurchfall.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München-Flughafen: Vergewaltiger nach sechs Jahren gefasst
Starkoch Jamie Oliver verbrannte sich beim Nackt-Kochen den Penis
"Rock am Ring"-Festival findet wieder am Nürburgring statt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?