04.08.14 14:13 Uhr
 706
 

Eurovision Song Contest 2014: Veranstalter von dreifacher Kostenexplosion geschockt

Der Eurovision Song Contest in Kopenhagen hat dreimal so viel gekostet wie eigentlich veranschlagt wurde.

Der Veranstalter ging von 4,6 Millionen Euro aus, am Ende standen 15 Millionen zu Buche.

Der Gesangswettbewerb war "viel, viel teurer als irgendjemand sich hätte vorstellen können", so der Geschäftsführer der Tourismusmarketing-Gesellschaft Wonderful Copenhagen, Lars Bernhard Jørgensen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Song, Eurovision Song Contest, Contest, Veranstalter, Eurovision
Quelle: abendblatt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.08.2014 14:27 Uhr von Cevapcici21
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sie hatten ja auch 0,0 Einnahmen zu der Zeit...
Kommentar ansehen
04.08.2014 15:59 Uhr von GulfWars
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Das waren bestimmt Kosten für Enthaarungscreme, ähm Moment das wars wohl doch nicht.
Kommentar ansehen
04.08.2014 16:11 Uhr von der_grosse_mumpitz
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@Rosa-Munde:
DAS würde mich auch mal brennend interessieren! Was kostet an diesem Spektakel so viel Geld? Hat man jedem Zuschauer im Saal 1000€ bezahlen müssen, damit überhaupt Publikum anwesend ist? Dieser ganze Humbug ist sowas von lächerlich...
Kommentar ansehen
05.08.2014 10:23 Uhr von Akira1971
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die verdienen doch an den Fernsehrechten!? Wenn nicht, dann lasst das "Spektakel" bitte sterben.

Um Musik gehts bei dieser politisch motivierten Veranstaltung eh nicht mehr.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?