04.08.14 13:41 Uhr
 314
 

Angelina Jolies Vater wirft Penélope Cruz und Javier Bardem Antisemitismus vor

Der Gaza-Krieg wird auch in Hollywood diskutiert und das Schauspielerpaar Penélope Cruz und Javier Bardem werfen Israel in einem offenen Brief Völkermord vor.

Angelina Jolies Vater Jon Voight ist darüber erbost und wirft seinen Kollegen vor, den Antisemitismus anzuheizen.

"Ihr solltet eure Köpfe in Scham senken. Ihr solltet alle zutiefst bedauern, was ihr getan habt, und um Vergebung der leidenden Menschen in Israel bitten", so der wütende Schauspieler Voight.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Vater, Antisemitismus, Penélope Cruz, Javier Bardem
Quelle: spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.08.2014 14:06 Uhr von Shifter
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
ja der arme voight hatte es noch nie so mit dem denken, angelina kann da ein lied von singen und hat ihren vater nicht ohne grund so lange gemieden
Kommentar ansehen
04.08.2014 14:16 Uhr von rubberduck09
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Ist schon traurig dass man die Wahrheit nicht aussprechen darf über Israel.

Das was da zwischen den Israelis und Palästinensern abgeht ist einfach nicht OK. Und ewig kann sich der Israeli auch nicht mehr hinter dem 3. Reich verstecken. Die laden langsam aber stetig genauso viel Schuld auf sich wie sie einstecken mussten.
Kommentar ansehen
04.08.2014 14:30 Uhr von UICC
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Was labert der denn für dummes Zeug!

"und um Vergebung der leidenden Menschen in Israel bitten"

mir kommt es echt hoch

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?