04.08.14 13:04 Uhr
 133
 

Breckerfeld: Feuerwehr rettet eingeklemmten Wellensittich

In Breckerfeld (Nordrhein-Westfalen) hatte sich am vergangenen Freitag ein Wellensittich zwischen einer Wand und einem Wohnzimmerschrank verfangen.

Sein Frauchen wusste sich nicht zu helfen und alarmierte die Feuerwehr.

Ein Feuerwehrmann setzte einen ausgeklappten Zollstock ein, welchen er in die Lücke schob. Der Vogel ließ sich darauf nieder und kam so wieder ans Tageslicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Rettung, Feuerwehr, Wellensittich
Quelle: focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Muslime sammeln Geld, um zerstörten jüdischen Friedhof zu reparieren
USA: Seit der Legalisierung der Homoehe begehen weniger Teenager Selbstmord
Flüchtlingsgegner beschimpft Hamburger Miniatur-Wunderland wegen Gratis-Eintritt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.08.2014 13:55 Uhr von Babykeks
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Rein interessehalber - wer zahlt so nen Einsatz?

Klar hab ich hier mehr Mitleid mit der Dame, als mit so manchen anderen, die´s hier mit ihren unnötigen und ans Debile grenzenden Gründen, warum sie Rettungskräfte gerufen haben, in die Shortnews schaffen...

...aber Vorurteile beiseite darf der Fairness halber eigentlich kein Unterschied gemacht werden, nur weil ich die Story "niedlich" finde.

Denn wegen sowas die Feuerwehr rufen, ist nunmal nicht die Entscheidung, die man von einem mündigen Bürger erwartet.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kasseler Straßenfest wird Wurst-Sperrgebiet
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen
Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?