04.08.14 12:43 Uhr
 190
 

Grenze zur Ukraine: Russland startet fünftägiges Großmanöver

Nachdem die NATO ein Manöver abhielt, zieht Russland nun nach.

An der ukrainischen Grenze ist ein fünftägiges Großmanöver mit über 100 Kampfjets geplant.

Eingeübt werden sollen die Vernichtung von Luft- und Bodenzielen mit Kampfflugzeugen vom Typ Su-27, Su-34 und MiG-31, so der Luftwaffensprecher Igor Klimow.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Ukraine, Grenze
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Hitlercode auf Kinderkarussell
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.08.2014 14:27 Uhr von einerwirdswissen
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Jetzt fühlt der Peri sich bedroht und ruft bei Kerry an.

Im ernst,finde es richtig,dass der Russe das Gleiche abzieht wie die NATO.
Das dicke Kleinkind in Korea(Nord) droht ja immer nur,der Russe zeigt was er entgegenzusetzen hat.
Kommentar ansehen
04.08.2014 15:37 Uhr von magnificus
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Nach H. Kissingers Meinung, musste Wladimir Putin auf die Entwicklung in der Ukraine reagieren[...]
Kommentar ansehen
04.08.2014 21:11 Uhr von yeah87
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich buch mal nen flug weg aus der eu und definitiv nicht in die usa den dort wird im falle des falles china einmaschieren also auf nach Neuseeland da gibt es nix spannendes
Kommentar ansehen
05.08.2014 09:07 Uhr von Stray_Cat
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@einerwirdswissen
"das dicke Kleinkind"
perfekt!
Kommentar ansehen
06.08.2014 18:10 Uhr von certicek
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Geübt werde die Vernichtung von Luft- und Bodenzielen nicht zuletzt mit echten Raketenstarts auf dem Truppenübungsgelände in Aschuluk im Gebiet Astrachan am Kaspischen Meer, sagte Klimow. "
Aus der Quelle.

Hat mal einer geguckt, wo Aschuluk liegt? Jedenfalls nicht an der Grenze zur Ukraine. Vielleicht würde dem Spiegel ein Blick auf die Landkarte helfen.

[ nachträglich editiert von certicek ]
Kommentar ansehen
07.08.2014 00:06 Uhr von yeah87
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Als ob das den Spiegel interessiert.
Gutes Beispiel ist die USA um ein Land dazu zu bringen in den Krieg ziehen zu wollen oder eben hier Sanktionen die aber auch im Endeffekt zum Krieg führen muss folgendes tun

Erstmal Propaganda streuen was dieses Land alles böses macht das Land das Propaganda sendet andie eigene Bevölkerung ist perfekt natürlich.

Und das wichtigste Angst verbreiten siehe 9/11 die Amerikaner sehnten sich nach Rache und Tod.

Eine perfekt geplante Sache um ein Land in den Krieg zu führen für falsche Ehre.

Die Gründe sind meist die Menschen die dort leiden oder in welch schlimmen Sachen die die Länder verwickelt sind oder gerne auch Rache für ihre Taten wie 9/11.

Nennt mir 1 Land in dem der Krieg was gebracht außer noch mehr Leid.

Das viele Menschen nicht kapieren das es nur ums Geld geht ist komisch.

Ìch denke viele wissen es aber wollen sich mit der Wahrheit nicht abfinden und dessen das deren Handeln falsch war und aktiver Mord mit modernen Waffen an Millionen unschuldige begangen wurden.

Un der Rest schaut feige weg so wie ich du und wir alle hier.

[ nachträglich editiert von yeah87 ]

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?