04.08.14 12:43 Uhr
 193
 

Grenze zur Ukraine: Russland startet fünftägiges Großmanöver

Nachdem die NATO ein Manöver abhielt, zieht Russland nun nach.

An der ukrainischen Grenze ist ein fünftägiges Großmanöver mit über 100 Kampfjets geplant.

Eingeübt werden sollen die Vernichtung von Luft- und Bodenzielen mit Kampfflugzeugen vom Typ Su-27, Su-34 und MiG-31, so der Luftwaffensprecher Igor Klimow.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Ukraine, Grenze
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frankreich Präsidentenwahl: Hochrechnung - Macron und Le Pen liegen vorn
Auschwitz-Komitee hält Papst-Vergleich von KZ und Flüchtlingscamps für "legitim"
Alexander Gauland und Alice Weidel neues Spitzen-Duo der AfD

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.08.2014 14:27 Uhr von einerwirdswissen
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Jetzt fühlt der Peri sich bedroht und ruft bei Kerry an.

Im ernst,finde es richtig,dass der Russe das Gleiche abzieht wie die NATO.
Das dicke Kleinkind in Korea(Nord) droht ja immer nur,der Russe zeigt was er entgegenzusetzen hat.
Kommentar ansehen
04.08.2014 15:37 Uhr von magnificus
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Nach H. Kissingers Meinung, musste Wladimir Putin auf die Entwicklung in der Ukraine reagieren[...]
Kommentar ansehen
04.08.2014 21:11 Uhr von yeah87
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich buch mal nen flug weg aus der eu und definitiv nicht in die usa den dort wird im falle des falles china einmaschieren also auf nach Neuseeland da gibt es nix spannendes
Kommentar ansehen
05.08.2014 09:07 Uhr von Stray_Cat
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@einerwirdswissen
"das dicke Kleinkind"
perfekt!
Kommentar ansehen
06.08.2014 18:10 Uhr von certicek