04.08.14 11:31 Uhr
 1.651
 

Fußball: Jose Mourinho kritisiert die Bundesliga

Der exzentrische Trainer von Chelsea London, Jose Mourinho, hat sich kritisch über die Bundesliga ausgelassen.

In der Bundesliga gäbe es keine Spannung, weil man weiß, wer Erster und Zweiter wird. Die Premier-League sei bedeutend härter. Dort kann man den ersten oder auch den sechsten Platz belegen.

Auch das verlorene Match bei Werder Bremen verärgerte Mourinho. Er kritisierte den Referee. "Ich weiß nicht, ob der Schiedsrichter dachte, er müsste einen Zirkus für die Fans veranstalten. Wir konnten nicht spielen, er hat uns immer wieder gestoppt. Er hat das Spiel getötet," sagte Mourinho.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Bundesliga, Kritik
Quelle: sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel1/Großer Preis von Russland: Bottas siegt vor Vettel in Sotschi
Fußball: FC Bayern München feiert 5. Meistertitel in Folge
Boxen: Klitschko verliert WM-Kampf durch technischen K.o.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.08.2014 13:35 Uhr von TinFoilHead
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Buuuhuuhuhhuu, die Deutschen sind besser......
Kommentar ansehen
04.08.2014 15:45 Uhr von Cevapcici21
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Recht geb ich dir, außer dass England zuschaut....
bei 24 Teilnehmer setzen die sich auch durch...
Kommentar ansehen
04.08.2014 20:02 Uhr von sub__zero
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Oh ja, schliesslich gab es in der Bundesliga ganze 4 Teams, die in den letzten 10 Jahren die Meisterschaft gewonnen haben und in der Premier League waren es immerhin...3...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordirak: 36 Jesiden vom IS befreit
Tecklenburg: Autofahrer schlief betrunken am Steuer ein - Polizisten weckten ihn
Hagen: Ladendiebin klaut 156 Artikel innerhalb von drei Stunden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?