04.08.14 11:03 Uhr
 2.282
 

Forschern aus Dänemark gelang es, 43 Terabit in der Sekunde zu übertragen

Forschern aus Dänemark ist es gelungen, Daten in einer enormen Geschwindigkeit über ein Glasfaserkabel zu übertragen.

Durch die erreichten 43 Terabit/s erschufen sie das zurzeit schnellste Netzwerk der Welt. Mit dieser Übertragungsgeschwindigkeit kann man beispielsweise in nur 0,2 Millisekunden einen ein GB großen Film herunterladen.

Wenn man bedenkt, dass ein Wimpernschlag nur ungefähr 100 bis 400 Millisekunden dauert, dann könnte man in dieser Zeit tausende Filme herunterladen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Dänemark, Datenübertragung, Sekunde
Quelle: gizmodo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Müllabfuhr im All geplant
Forscher wollen Weltraummüll mit Greifarmen und Netzen einfangen
Tierforschung: Nacktmull kann 18 Minuten ohne Sauerstoff überleben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.08.2014 11:06 Uhr von Oemit
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht 0,2 Sekunden, sondern 0,2 Millisekunden, sonst würde es auch mit den tausenden Filmen in 100 bis 400 Millisekunden eng werden.
Kommentar ansehen
04.08.2014 11:10 Uhr von Mecando
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
"Mit dieser Übertragungsgeschwindigkeit kann man beispielsweise in nur 0,2 Sekunden einen ein GB großen Film herunterladen."

Kann ich nicht rechnen, oder ist der Autor zu dumm für das Thema? 1/(43/8*1024) sind nicht 0,2.

Edit: Ach, hab nicht auf den Autor geachtet. Hat sich erledigt, der Name ´leerpe´ spricht für sich. Warum kommen in der News keine UFos vor?

[ nachträglich editiert von Mecando ]
Kommentar ansehen
04.08.2014 11:30 Uhr von ThomasHambrecht
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Wir können hier im Studio bereits 20 TB innerhalb einer Sekunde übertragen. Und zwar unsere Holz-Box mit 10 Sicherungs-Festplatten vom Regel auf den Tisch.
Kommentar ansehen
04.08.2014 11:39 Uhr von face
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
dann kann man ja endlich jeden Abend ein Backup
vom Internet auf die Platten ziehen.....
Kommentar ansehen
04.08.2014 12:06 Uhr von Rychveldir