04.08.14 10:35 Uhr
 5.461
 

EU-Sanktionen gegen Russland - Deutschland heftig getroffen

Hans-Werner Sinn, Chef des ifo-Insituts, hat geäußert, dass die Sanktionen des Westens gegen Russland die deutsche Wirtschaft hart treffen und das Wirtschaftswachstum auf Null drücken werden. Die Sanktionen könnten in den kommenden Jahren noch weitere Probleme machen.

Nun hat Bundeswirtschaftsminister Gabriel im Zuge der Sanktionen ein Rüstungsgeschäft von Rheinmetall mit Russland gestoppt. Damit wird das Unternehmen 100 Millionen Euro verlieren.

Sinn schrieb aber auch, dass Deutschland wegen der Sanktionen keine Krise zu erwarten hätte. So sei zum Beispiel der Dienstleistungssektor stabil und die Binnenwirtschaft sehe sich einem Konsumwachstum gegenüber.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, EU, Russland
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Krankenschwester schreibt Bundeskanzlerin: "Pflegekräfte leiden in Ihrem Land"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.08.2014 10:47 Uhr von LucasXXL
 
+15 | -7
 
ANZEIGEN
Hier in Mecklenburg gibt es demnächst einen Russlandtag http://www.faz.net/...

Nun hagelt es Kritik obwohl MV Kooperationen den russichen Markt sehr gut gebrauchen kann.
Kommentar ansehen
04.08.2014 11:10 Uhr von Stray_Cat
 
+27 | -13
 
ANZEIGEN
Und Gabriel hat noch eins draufgesetzt: Einen Deal abgeblasen, der gar nicht unter die Sanktionen gefallen wäre. Echt widerlich, diese Buckelei.

Und gefährlich!
Kommentar ansehen
04.08.2014 11:33 Uhr von Knutscher
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
Na dann wird eben von jedem eine Sanktionssteuer erhoben. 2 Prozent vom Bruttolohn; fürs erste ;)
Das Geld geht dann direkt an die Wirtschaft, um Einnahmeausfälle zu kompensieren.
Kommentar ansehen
04.08.2014 11:40 Uhr von Perisecor
 
+5 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.08.2014 11:43 Uhr von LucasXXL
 
+17 | -9
 
ANZEIGEN
Starstalker, Perisecor bitte unterlasst diese Desinformation! Wir brauchen hier keine Meinungen für die ihr bezahlt bekommt!
Kommentar ansehen
04.08.2014 11:55 Uhr von Jaegg
 
+14 | -6
 
ANZEIGEN
Hachja .... Sanktionen gegen Russland sind doch vollkommen schwachsinnig und einzig auf Wunsch der f*** Amis durchzusetzen.Das dürfte aber wohl jedem klar sein.

Ebenso klar ist es, dass Peri und neuerdings Starstalker offenbar Zeilengeld verdienen mit ihrer Verbreitung von US-Interessen.
Kommentar ansehen
04.08.2014 12:09 Uhr von LucasXXL
 
+16 | -7
 
ANZEIGEN
@ Starstalker nur mal ein paar Auszüge aus eurem Lehrbuch.

11. Verlange, daß dein Gegner den Fall komplett auflöst. Verlange unmögliche Beweise. Jede Unklarheit beim Gegner wird gewertet als argumentative Bankrotterklärung.

12. Provoziere deinen Gegner bis er emotionale Reaktionen zeigt. Daraufhin kann man den Gegner für seine “harsche” Reaktion kritisieren und dafür daß er keine Kritik verträgt.

14. Wenn der Gegner sich nicht durch die genannten Taktiken kleinkriegen läßt, fahre einfach solange fort bis der Gegner ermüdet und sich aus Frustration zurückzieht.

16. Wenn du mit jemandem in einem Blog u.ä. schreibst/diskutierst, tauche immer mit einem 2. oder 3. Mann auf, dass der Gegner den Eindruck gewinnen muss, er stehe alleine mit seiner Meinung. Die Masse der Schweigenden Gaffer und amüsierten Zuschauer ist immer erschreckend hoch, so dass kaum Gefahr besteht, dass sich jemand einmischt und den in der, durch Gaffer, nur scheinbaren “Minderheit” in Schutz nimmt.
Kommentar ansehen
04.08.2014 12:14 Uhr von 5uuuper
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
@Kritikglobalisierer
Was soll man sagen? DeuTschland ist halt ein treuer Vasallenstaat. Da schweigt unsere Regierung gerne mal - öfter. Sich bücken kann die CDU am besten gegenüber Mirica.
Kommentar ansehen
04.08.2014 12:17 Uhr von Perisecor
 
+8 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.08.2014 12:21 Uhr von LucasXXL
 
+14 | -9
 
ANZEIGEN
@ Perisecor

13. Erkläre pauschal große Verschwörungen als unmöglich durchführbar da viel zu viele Menschen daran beteiligt sein müßten und die Sache ausplaudern könnten. Ignoriere den Fakt daß bei einer großen illegalen Operation die einzelnen ausführenden Abteilungen voneinander abgeschottet sind und nur soviel wissen, wie sie für die Ausführung ihres Teils der Operation benötigen. Ignoriere den Fakt das eine strenge Hierarchie besteht, jeder nur seinen Befehlen folgt und keine unbequemen Fragen stellen darf.

2. Denunziere den Gegner als Verbreiter von Gerüchten, ganz egal welche Beweise er liefert. Falls der Gegner Internetquellen angibt, verwende diesen Fakt gegen ihn. Beharre darauf daß die Mainstreampresse und die Establishment-Geschichtsschreibung einzig und allein glaubwürdig sind, obwohl wenige Superkonzerne den Medien-Markt unter sich aufteilen und die meisten Historiker “dessen Lied singen wessen Brot sie essen”.

[ nachträglich editiert von LucasXXL ]
Kommentar ansehen
04.08.2014 12:28 Uhr von LucasXXL
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
@ Starstalker

2. Denunziere den Gegner als Verbreiter von Gerüchten, ganz egal welche Beweise er liefert. Falls der Gegner Internetquellen angibt, verwende diesen Fakt gegen ihn. Beharre darauf daß die Mainstreampresse und die Establishment-Geschichtsschreibung einzig und allein glaubwürdig sind, obwohl wenige Superkonzerne den Medien-Markt unter sich aufteilen und die meisten Historiker “dessen Lied singen wessen Brot sie essen”.

11. Verlange, daß dein Gegner den Fall komplett auflöst. Verlange unmögliche Beweise. Jede Unklarheit beim Gegner wird gewertet als argumentative Bankrotterklärung.

12. Provoziere deinen Gegner bis er emotionale Reaktionen zeigt. Daraufhin kann man den Gegner für seine “harsche” Reaktion kritisieren und dafür daß er keine Kritik verträgt.
Kommentar ansehen
04.08.2014 12:33 Uhr von LucasXXL