04.08.14 10:26 Uhr
 4.964
 

Ein Schützenkönig hat Probleme: Er ist Muslim

Mithat Gedik hat türkische Wurzeln und ist "perfekt integriert". Er lebt in Werl-Sönnern mit seinen vier Kindern und seiner Frau Melanie, arbeitet als Niederlassungsleiter in Mannheim und ist in der Feuerwehr und dem Schützenverein. Bei dem sogar im Vorstand. Und hier gibt es jetzt Ärger.

Gedik schoss auf dem Schützenfest im Juli den Vogel ab und wurde zum Schützenkönig gekrönt. Sogar der Pfarrer thematisierte diese gute Integration und die christlichen Werte im anschließenden Schützen-Gottesdienst. Doch an einem Muslim als Schützenkönig störte sich der Dachverband BDHS erheblich.

Schnell verwies dessen Sprecher Rolf Nieborg auf §2 der Verbandssatzung. Dort hieß es, die Schützen seien "eine Vereinigung von christlichen Menschen". Interessanterweise hatte Hr. Gedik sogar "Katholische Religion" als Abi-Fach belegt. Jetzt soll er Abdanken oder nur noch "Bürgerschützenkönig" sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Prime.ra
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Muslim, Probleme, Schützenkönig
Quelle: gmx.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Al Pacino ist weniger homophob, als der deutsche Hip Hop
"Bad Sex"-Award geht an Autor Erri de Luca: Penis als Brett am Bauch beschrieben
Skandalfilm "Nekromantik" wird in Comicform fortgesetzt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

32 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.08.2014 10:28 Uhr von Maverick Zero
 
+11 | -39
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.08.2014 10:39 Uhr von Sheldor
 
+19 | -28
 
ANZEIGEN
Ach Schützenvereine sind eh nur für betrunkene Hampelmänner die auf Uniformen stehen.
Allerdings wollte mich der Zentralrat der Muslime auch nicht aufnehmen, wo bleibt also eine News für mich?
Kommentar ansehen
04.08.2014 10:40 Uhr von Darkman149
 
+32 | -8
 
ANZEIGEN
Womit wir wieder einmal bei meinem Lieblingssatz wären: ohne Religionen hätten sich viele Probleme schon lange erledigt. Also lasst uns den Unsinn endlich abschaffen!
Kommentar ansehen
04.08.2014 10:57 Uhr von urxl
 
+16 | -16
 
ANZEIGEN
Im Deutschland von 1940 wäre das normal, aber heute? Das zeigt nur, welches Gedankenguts Schützenvereine sind.
Kommentar ansehen
04.08.2014 11:18 Uhr von Yoshi_87
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Wie sieht es denn mit Buddhisten oder Atheisten, Agnostikern aus?
Kommentar ansehen
04.08.2014 11:19 Uhr von Holzmichel
 
+7 | -12
 
ANZEIGEN
"Deutsche Vereinmeierei nach Klischee. Mit gerade ausgerichteten Gartenzwergen und penibel befolgten nicht selten schwachsinnigen Satzungen."

Sagt ausgerechnet der Newsautor, der mit seinem WauWau der gleichen Vereinsmeierei zwischen Dorfstraße und Eigenheimsiedlung in der Nähe von Berlin frönt.
Du hast auch schon einmal bessere Geschichten erzählt, Rena!
Kommentar ansehen
04.08.2014 11:27 Uhr von gugge01
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Nun zugegeben, aktuell sind die Schützenvereine zu einem Brennpunkt opportunistischer Dekadenz verkommen.

Das war aber nicht immer so. Die realen Wurzeln der Schützenvereine liegen in den Bürgerwehren der Ferien Städte im Mittelalter was zu dem Begriff „Spießbürger“ geführt hat und in den Freikorps der napoleonischen Befreiungskriege. Freiheit, Einigkeit, Unabhängigkeit und die Überzeugung das Rechte nur durch die Erfüllung von Plichten erlangt werden können waren die Grundideen dieser Vereinigungen.

Heute wo das zitieren des Grundgesetze in der Öffentlichkeit schon ausreicht um als Verfassungsfeindlich denunziert zu werden ist bei diesen Vereine sogut wie nichts mehr von der Gründungsidee vorhanden.

Zum Thema Moslems in Schützenvereinen.

Vor 20 Jahren noch wäre das kein Politischer, organisatorischer oder religiöser ein Aufreger gewesen.

Heute ist es eine religiös-politische Provokation gegen jede Form von organisierter lokaler Tradition die noch auf eine gewisse Unabhängigkeit gegen die vollständige bürokratische Kontrolle aller Lebensbereiche darstellt.

[ nachträglich editiert von gugge01 ]
Kommentar ansehen
04.08.2014 11:49 Uhr von ThomasHambrecht
 
+7 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.08.2014 11:59 Uhr von Maedy
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Also nur mal so zur Info,weil scheinbar viele mit Schützenverein Trachtengruppe und strengkatholisch und vielleicht auch bayrisch interpretieren: Werl-Sönnern liegt in Nordrhein-Westfalen.
Ich selber war in Süd-Baden in einem Schützenverein,in dem damals vor 30 Jahren schon einige Türken muslemischen Glaubens Mitglieder waren und in dessen Satzung damals bis heute nichts von christlich bla...bla... drin stand und steht.

Ich denke dieser Dachverband sollte die Kirche im Dorf lassen hat er doch dem Schützensport mit seinem Handeln mehr geschadet als genutzt.
Kommentar ansehen
04.08.2014 12:21 Uhr von Romendacil
 
+0 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.08.2014 13:09 Uhr von Lederriemen
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
Das ist doch bei Nestlè genau das Gleiche: Bist du schwarz, gelb oder leicht braun: LAGER
Kommentar ansehen
04.08.2014 13:20 Uhr von hede74
 
+11 | -9
 
ANZEIGEN
Na toll, da beschweren wir Deutschen uns ständig (oft ja nun auch zu recht) über die Muslime, die sich nicht anpassen wollen an unsere Kultur. Und nun lebt einer mal so richtig unser Brauchtum.. geht dann auch wieder nicht. Was soll der Schei....??

Davon ab, prüfen die denn dann auch, ob ja kein Atheist Schützenkönig wird? Wäre ja eigentlich noch schlimmer, der glaubt ja gar nicht an Gott. Und was diese verkleideten Alkoholleichen mit dem Christentum zu tun haben, das verstehe ich auch nicht wirklich.
Kommentar ansehen
04.08.2014 13:36 Uhr von TinFoilHead
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Wie, in Deutschland dürfen nur "Christen" mit Schusswaffen rumballern...lol
Kommentar ansehen
04.08.2014 14:03 Uhr von Wurstachim
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
Da war jemand mit ganz kleinem pimmel mal wider neidisch
Kommentar ansehen
04.08.2014 14:09 Uhr von Jolly.Roger
 
+7 | -9
 
ANZEIGEN
Na super, endlich mal ein Beispiel für gelungene Integration und die hinterwäldlerischen, zurückgebliebenen Vereinsmeier schaffen es mal wieder, sogar das in den Dreck zu ziehen.

Wäre es wirklich eine "Vereinigung von christlichen Menschen" dann würden sie sich freuen über ihren neuen Schützenkönig.
Aber bei vielen bezieht sich das "christlich" wirklich nur rein auf die im Stammbuch eingetragenen Religionszugehörigkeit, keinen Millimeter weiter.....


Nur gut, dass ich nicht Schützenkönig geworden bin, ich würde auf allen Fotos mit Nudelsieb auf dem Kopf posieren...und die Altherren vom Dachverband würden nen Herzkasper bekommen.

[ nachträglich editiert von Jolly.Roger ]
Kommentar ansehen
04.08.2014 16:32 Uhr von Shalanor
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
Wenn es so in der Vereinssatzung steht ist das so. Und wenn die Tradition in diesem verein nicht gekippt werden soll ist das ebenso zu akzeptieren. Wenn christlich bei denen sich auf den Glauben bezieht ist das ebenso ein faktum und kann nicht umgestosen werden. In Muslimischen Ländenr ist die Burka tradition bei uns aber nicht und was tragen die Weiber? Ihre hässlichen Einmannzelte.... Aber eine Tradition im deutschen Verein mus man sofort kippen? Werft den raus und fertig ist.
Kommentar ansehen
04.08.2014 16:39 Uhr von kuno14
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
weil die welt bekloppt ist können sich immer 3religionen streiten.den hindus ists egal.die sind die schlauberger...
Kommentar ansehen
04.08.2014 17:27 Uhr von Djerun
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
nrw ist schwärzer als das katholische bayern
die frage ist jetzt: ist das ein schützenverein oder, wie in nrw üblich eine schützenbruderschaft?
(gesoffen wird in beiden ausprägungen)
Kommentar ansehen
04.08.2014 17:36 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Wie lächerlich
Kommentar ansehen
04.08.2014 18:23 Uhr von Lornsen
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
das geht schon ´mal deshalb nicht, weil er kein Alkohol trinkt.
und wenn der König nun sagt, es gibt nur Tee, dann sage ich oweh oweh!
Kommentar ansehen
04.08.2014 19:18 Uhr von Maedy
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.08.2014 19:37 Uhr von Floppy77
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Dann sollte sich der Schützenverein von dem religiös-fanatischem Dachverband abspalten und einen eigenen Dachverband gründen, der Mitglieder aller Religionen bzw. Leute ohne Konfession aufnimmt.

Und um den Dachverband sollte sich vielleicht mal der Verfassungsschutz kümmern.
Kommentar ansehen
04.08.2014 20:10 Uhr von Lederriemen
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Der Typ sollte eher mit Messern werfen! Das würde wenigstens passen!
Kommentar ansehen
04.08.2014 21:57 Uhr von TeKILLA100101
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Also wenn Schützenkönig sein, als Niederlassungsleiter arbeiten, eine Frau mit Namen Melanie haben und als Feuerwehrmann tätig sein Zeichen von perfekter Integration sind, dann bin ich ja gar kein Deutscher :-(

Und das obwohl so die letzten 10-12 Generationen von mir aus "Deutschland" sind...


Wie dem auch sei, der Dachverband macht sich lächerlich und wenn Mithat Gedik klug ist, dankt er ab, tritt aus und scheißt auf den ganzen Hühnerhaufen...
Kommentar ansehen
04.08.2014 23:01 Uhr von fraro
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Komisch, dass sich da welche darüber aufregen.

Normalerweise sind doch alle Schützen froh, wenn sich wieder ein Dummer gefunden hat, der ihnen den Alkohol bezahlt.

Refresh |<-- <-   1-25/32   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Al Pacino ist weniger homophob, als der deutsche Hip Hop


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?