04.08.14 10:16 Uhr
 1.320
 

Gleichberechtigung bei Lego: Wissenschaftlerin hält Einzug in die Kinderzimmer

Wie Bild in ihrer Onlineausgabe berichtet, nimmt bei Lego mit der Figur der Wissenschaftlerin die Gleichberechtigung Einzug in die Kinderzimmer.

Zu verdanken haben wir es Ellen Kooijman, welche Legoliebhabern unter dem Namen Alatariel Elensar bekannt ist. Sie entwickeltet die Figur der Wissenschaftlerin.

Ein konkretes Verkaufsdatum wurde leider noch nicht bekannt, jedoch die Figur soll in den kommenden Wochen in den Läden zum Erwerb stehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bello1109
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Lego, Einzug, Gleichberechtigung, Kinderzimmer
Quelle: bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus
"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.08.2014 10:48 Uhr von quade34
 
+25 | -6
 
ANZEIGEN
Wann kommen die Schwangeren, die Schwulen, die Behinderten, die Lesben, die Transsexuellen, die Alleinerziehenden, die Arbeitslosen, die Rentner, die Muslime, die Juden, die Afrikaner, die Inui, die Sinti und Roma, Asylbewerber, die Bettler und wer weiß noch was? Ja und vor allem das weibliche Pendant zu allen.
Kommentar ansehen
04.08.2014 11:00 Uhr von Haruhi-Chan
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Das wird die Kinderzimmer revoluzionieren!!! ... *gähn*
Manche Leute sind wohl nicht ausgelastet genug...
Kommentar ansehen
04.08.2014 11:06 Uhr von quade34
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Beinahe hätte ich die ObdachlosInnen vergessen. Die können sich doch schöne LEGO Häuser bauen.
Kommentar ansehen
04.08.2014 11:20 Uhr von opheltes
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Nun sind Manner und Frauen auch schon gleich...wtf
Kommentar ansehen
04.08.2014 11:54 Uhr von thepumuckl
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Mann nehme einen Wissenschaftler, reisse ihm den Kopf ab und ersetze ihn durch einen weiblichen Kopf (Krankenschwester o.Ä.) Fertig ;-)
So haben wir das als Kinder gemacht.
Kommentar ansehen
04.08.2014 12:23 Uhr von maxyking
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr gut, davon abgesehen das jeder " männliche " Lego Wissenschaftler durch aufsezen eines neuen Kopfes auch zur Wissenschaftlerin würde.

@ quade34 für dich noch den gelernten Handelsfachpacker, obwohl du sicher auch so schon genug mit dir selbst spielst.
Kommentar ansehen
04.08.2014 12:26 Uhr von Romendacil
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@quade34: was ist denn für dich das weibliche Pendant zu einer Schwangeren? :D
Kommentar ansehen
04.08.2014 13:29 Uhr von TinFoilHead
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jo, vor allem die Kinder wirds jucken, weil sie es ja auch sofort bemerken, und sie sehr daran interessiert sind, welches Geschlecht ihre Lego-Männchen/Weibchen haben...
Kommentar ansehen
04.08.2014 16:37 Uhr von PatBu
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Früher hatten die Gesichter einfach nur 2 Punkte als Augen und nen geschwungenen Strich als Mund. Man hat sich dann seine Figuren mithilfe von Haaren entweder als Frau oder Mann gebaut. Da gab es solche Überlegungen gar nicht.
Kommentar ansehen
04.08.2014 17:10 Uhr von TCH
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
und was ist mit den Kinderzimmerinnen? Hat mal jemand an die gedacht?
Kommentar ansehen
04.08.2014 18:09 Uhr von ghostinside
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hätte die Bild keine Schlagzeile draus gemacht, hätte es niemand mitbekommen und auch keinen gestört oder gefreut. Man hat sich doch immer anhand der Kleidung und Haare seine Geschlechter selbst gebastelt. Warum muss das zum Politikum werden?
Kommentar ansehen
04.08.2014 18:49 Uhr von blaupunkt123
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Hoffentlich packen sie aber dann den jeweiligen männlichen Kopf mit dazu.

Könnte ja sein, dass den männlichen Kindern dieses tussihafte Gutmenschengetue nicht gefällt.
Kommentar ansehen
13.07.2015 19:07 Uhr von congestus
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Der Name sagt mir rein garnichts...
Als Kind hab ich mit Legos gespielt, und habe damals schon eine Prinzessin ohne Umhang als Ärztin plaziert.
Die Wissenschaftlerin, kann ich mir vorstellen, wird wohl eine Nerd-Figur sein... Brille, kurze Haare, konservativ.
Bin ich froh, keine eigenen Kinder zu haben...

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Union hat höchsten Zustimmungswert seit Januar
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?