03.08.14 14:13 Uhr
 516
 

Regensburg: Franz-Peter Tebartz-van Elst bezieht großzügige neue Wohnung

Wegen der immens explodierten Baukosten seiner Limburger Wirkstätte musste Franz-Peter Tebartz-van Elst von seinem Bischofsposten zurücktreten und zieht nun nach Regensburg (ShortNews berichtete).

Auch sein neues Domizil wird nicht unbescheiden sein: Die Vier-Zimmer-Wohnung verfügt über 180 Quadratmeter, wird neu saniert und befindet sich in bester Lage in der Nähe zur Altstadt.

Der Mietvertrag läuft auf seinen Bruder, wie die Sprecherin des Skandalbischofs erklärte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Wohnung, Regensburg, Umzug, Franz-Peter Tebartz-van Elst
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.08.2014 14:16 Uhr von muhkuh27
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
Die katholische Kirsche schafft es sich auch immer weiter zu blamieren..
Kommentar ansehen
03.08.2014 14:28 Uhr von Azureon
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
Das gefundene Bauernopfer. Alle Welt hetzt über einen Mann, während tausende andere frei herumlaufen und Milliarden an Geldern (Kirche, Steuern etc.) zum Fenster rauswerfen....
Kommentar ansehen
03.08.2014 15:03 Uhr von eeyorE2710
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@BastB
Zum Teil zur Strecke gebracht?
Ich glaube so eine Wohnung wie der nun hat, könnte ich nichtmal mit meinem Jahresgehalt zahlen, wenn ich es jeden Monat bekommen würde.
Kommentar ansehen
03.08.2014 15:52 Uhr von syndikatM
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
ob der spiegel journalist in einer wellblechhütte in ostafrika wohnt?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?