03.08.14 11:24 Uhr
 3.978
 

Ukraine: Rebellen gestehen Hinrichtungen

Igor Druz, ein Berater des Chefs der prorussischen Milizen, hat gegenüber der BBC zugegeben, dass die Separatisten in der Ost-Ukraine Hinrichtungen durchführten. Laut eigener Aussage würde man so verfahren, "um Chaos zu vermeiden". Offen bleibt, um welche Personen es sich dabei handelt.

Laut Druz habe man zu verschiedenen Gelegenheiten Hinrichtungen durch Erschießen ausgeführt, wodurch man ein starkes Signal habe senden wollen. Dadurch seien die Truppen viel disziplinierter gewesen. Vor kurzem hatte die UNO den Rebellen in einem Bericht eine "Schreckensherrschaft" attestiert.

Druz gilt als Berater des "Verteidigungsministers" der selbst ernannten "Volksrepublik Donezk" Igor Strelkow alias Igor Girkin. Der "Pillay-Bericht" der Vereinten Nationen hatte beiden Konfliktparteien zuletzt vorgeworfen, innerhalb von Wohngebieten schweres Kriegsgerät zu verwenden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Starstalker
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Ukraine, Hinrichtung, Geständnis, Rebellen
Quelle: n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Präsidentenwahl: Russlands Einmischung soll Trump zum Sieg verholfen haben
Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
Barbaren!: Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer,.,

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

42 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.08.2014 11:41 Uhr von JohnDoe_Eleven
 
+31 | -42
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.08.2014 11:54 Uhr von TheRoadrunner
 
+23 | -17
 
ANZEIGEN
Ist natürlich bestimmt nur westliche Propaganda.

Hinrichtungen, um Chaos zu vermeiden... was für ein Sarkasmus - dabei wäre es viel einfacher gewesen, gar nicht erst einen Krieg anzuzetteln.
Kommentar ansehen
03.08.2014 11:58 Uhr von creek1
 
+27 | -21
 
ANZEIGEN
Der folgende Bericht wurde von SN geschlossen und kann nicht mehr angezeigt werden :
Ukraine: Kriegsverweigerer dürfen erschossen werden

Deshalb äußere ich mich zu keinerlei Lügenthemen mehr, die aus einer westlichen Quelle stammen.
Kommentar ansehen
03.08.2014 12:05 Uhr von UICC
 
+18 | -16
 
ANZEIGEN
Nee ist klar. Die Chaosstifter wollen Chaos vermeiden.

Dreckiges Terroristenpack!
Kommentar ansehen
03.08.2014 12:07 Uhr von UICC
 
+14 | -9
 
ANZEIGEN
03.08.2014 11:58 Uhr von creek1


Du äußerst dich dann also nur zu den ach so unabhängigen Propaganderquellen aus Russland? :D
Ach was sage ich, nur zu Quellen die deiner Antiwestlichen Einstellung folgen.

Nur zur Info - nur weil man den Westen "scheiße" findet muss man Putin nicht super finden!

[ nachträglich editiert von UICC ]
Kommentar ansehen
03.08.2014 12:08 Uhr von Holzmichel
 
+15 | -12
 
ANZEIGEN
Ist schon erchreckend, was da die ach so friedlich prorussischen Kumpel da in der Ukraine im Jahr 2014 machen, beim lesen dachte ich erst, es geht darin um die erste Hälfte des vergangenen Jahrhunderts!!!
Kommentar ansehen
03.08.2014 12:17 Uhr von Jens002
 
+7 | -10
 
ANZEIGEN
Wen haben die Ostukrainer Hingerichtet? Kinderschänder, Vergewaltiger, Mörder und Plünderer oder politische Gegner? Vor einiger Zeit habe ich gelesen das die Rebellen in Donezk gegen einige Gruppen aus anderen Gebieten vorgehen wollen, wegen der oben genannten Vorfälle. So ist die Information wertlos.
Kommentar ansehen
03.08.2014 12:22 Uhr von Bewerter
 
+16 | -20
 
ANZEIGEN
Was wäre die westliche Presse, ohne tägliche Propaganda, denn nichts anderes ist diese einseitige Berichterstattung. Kein wunder, das kein normal denkender Mensch mit ein wenig Verstand die täglichen Meldungen mehr glaubt.
Kommentar ansehen
03.08.2014 12:28 Uhr von uhrknall
 
+13 | -17
 
ANZEIGEN
Töten dürfen nur die Amis und ihre Vasallen.
Und selbst wenn es tausende Zivilisten trifft, war es unseren Medien nie eine Erwähnung wert.


Und wenn die Rebellen Gegner töten (was nahe liegt), tun sie nichts anderes als jeder andere im Krieg.
Kommentar ansehen
03.08.2014 12:30 Uhr von Rammar
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
ihr glaubt überhauptnoch irgendwem?
ich lache lieber über jede meldung, dieses schuld hin und her geschiebe, das schürren von hass, ob pro hier oder pro da macht keinen unterschied

lasst uns auf den großen knall warten, wenn dann alles in trümern liegt werden wir bestimmt herrausfinden wer der böse ist... *-.-
Kommentar ansehen
03.08.2014 12:31 Uhr von UICC
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
@Bewerter

Ich weiß nicht was dein Kommentar ausgerechnet in dieser News zu suchen hat.
Kommentar ansehen
03.08.2014 12:34 Uhr von UICC
 
+7 | -11
 
ANZEIGEN
@uhrknall

Wenn Terroristen Zivilisten töten ist es das Gleiche wie wenn in Kriegen Soldaten fallen? Interessante Einstellung.
Kommentar ansehen
03.08.2014 12:43 Uhr von uhrknall
 
+8 | -12
 
ANZEIGEN
@UICC
Vielleicht solltest du mal deutsch lernen, wenn du nicht mal meinen Kommentar kapierst.
Das gilt auch für die anderen "Sinnverdreher", die heute wohl alle gemeinsam eine Sonderschicht für die Politik-Foren auf SN schieben :)

Wo habe ich etwas geschrieben, dass es OK ist, Zivilisten zu töten??
Kommentar ansehen
03.08.2014 12:55 Uhr von Reape®
 
+6 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.08.2014 12:56 Uhr von Jens002
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
"seien die Truppen viel disziplinierter gewesen" für mich klingt das als ob man gegen "Verbrecher" in den eigenen Reihen vorgeht.
Kommentar ansehen
03.08.2014 13:04 Uhr von UICC
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
@uhrknall


Was glaubst du wer die Gegner waren? Sicher nicht die ukrainischen Soldaten!
Kommentar ansehen
03.08.2014 13:06 Uhr von UICC
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@Reaper

dann bring uns mal Aufklärung
Kommentar ansehen
03.08.2014 13:08 Uhr von Dao-Lin-Hay
 
+5 | -10
 
ANZEIGEN
Sollte die Meldung stimmen, wäre Igor Druz ein Scheiß Verräter.
Ich kann mir nicht vorstellen das er gegenüber den Idioten von der BBC so etwas geäußert hat.
Kommentar ansehen
03.08.2014 13:15 Uhr von architeutes
 
+2 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.08.2014 13:21 Uhr von IEdI
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
Traurig und dabei hätte es den Konflikt erst gar nicht geben sollen.

Über den Wahrheitsgehalt will ich überhaupt nicht reden aber es kommt davon, wenn man Spinnern eine Bühne gibt, auf der sie sich austoben können.

Es kommt davon wenn sich der Westen in die inneren Angelegenheiten eines Landes einmischt. Für jeden Beteiligten war es klar das es zu einen Konflikt mit Russland kommen würde und als I Tüpfelchen, setzt man Rechtsradikale ins Amt. Natürlich ging es immer nur um das Wohl der Menschen. Was hatten sie den vor? Wohlstand und Sicherheit bringen? Nicht das ich lache. Die Ergebnisse sind weit davon entfernt und man will es nicht gewusst haben, dass es so weit kommen könnte?

Ich glaube nicht das Putin die Separatisten noch zu einem Ende überreden kann (egal ober er es angefangen hat oder nicht), dafür sind schon zu viele Gestorben. Sollte das alles Sinnlos sein?

Auf beiden Seiten wurden schwere Fehler gemacht, wobei ich die eine Seite als Reaktion auf die andere sehe! Daher kann man nicht erwarten, dass eine Seite einfach aufgibt. Man kann sich nicht aus seiner Verantwortung ziehen. Es müssen von beiden Seiten Zugeständnisse kommen, wenn man den Konflikt beenden möchte und wenn es um das Wohl der Menschen ginge, dann gäbe es schon längst eine Lösung.

[ nachträglich editiert von IEdI ]
Kommentar ansehen
03.08.2014 13:31 Uhr von architeutes
 
+6 | -11
 
ANZEIGEN
@Bruecke
Du darfst gerne zur Kenntnis nehmen das die Meinung der SN Gemeinde aber auch gar nichts mit der der Mehrheit des Volkes zu tun hat.

[ nachträglich editiert von architeutes ]
Kommentar ansehen
03.08.2014 13:32 Uhr von IEdI
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@Bruecke

Der Unterschied ist die schöne Verpackung

Eine Demokratie in der man kein Stimmrecht hat. Politiker die vorgeben in unserem Sinne zu handeln und es dennoch nicht tun. Eine unabhängige Presse die Interessen vertretet
https://www.youtube.com/...

Wenigstens ist der Lebensstandart besser.
Kommentar ansehen
03.08.2014 13:58 Uhr von LucasXXL
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Also irgendwie kommt es mir so vor als wären die meisten gerade in der Ukraine gewesen und hätten alles live miterlebt. *kopfschüttel* Fakt ist das die Ukraine nicht mehr beliefert werden darf. Egal ob es Waffen oder andere Lieferungen wie Gas, Strom usw sind... bis der Krieg eingestellt ist und sich alle zusammen an einem Tisch gesetzt haben. Denn kein Ukrainer will diesen Krieg!
Kommentar ansehen
03.08.2014 14:15 Uhr von architeutes
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
@Bruecke
"warum sollten die Putinversteher das deutsche Land verlassen ? Immerhin ist es die Mehrheit des Volkes"

Dann sage mir doch bitte woher du das wissen willst ??
Kommentar ansehen
03.08.2014 14:24 Uhr von architeutes
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
@LucasXXl
"Denn kein Ukrainer will diesen Krieg"
Richtig sie wollen nur ihr Land zurück das von den Rebellen besetzt wird ,und dazu haben sie das Recht.
Das ist auch kein Krieg in den Sinne sondern eine "interne" Kriese mit militärischen Mitteln.
Was du da verlangst das der Ukraine kein Gas ,Strom geliefert werden darf ist unlogisch ,sollen sie dafür bestraft werden das Rebellen ihr Land besetzt haben ??

Refresh |<-- <-   1-25/42   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21st Century Fox will den TV-Bezahlsender Sky für 21,8 Milliarden Euro übernehmen
US-Präsidentenwahl: Russlands Einmischung soll Trump zum Sieg verholfen haben
erfolgreichster YouTuber verarscht Fans und Presse


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?