03.08.14 11:01 Uhr
 718
 

EU-Sanktionen gegen Russland: "Politische Leadership" soll gezeigt werden

Der Chef von Daimler Dieter Zetsche, hat geäußert, dass man die Auswirkungen der Ukraine-Krise schon spüren würde. Man müsse sich aber als Wirtschaftsunternehmen auf die von der Politik vorgegebenen Richtlinien einlassen und mit diesen umgehen können.

"Im ersten Halbjahr haben wir noch 20 Prozent plus im Russland-Geschäft gemacht, jetzt geht das Momentum nach unten. Die russische Wirtschaft war schon vor der Krise in einer schwierigen Phase und ist jetzt weiter beeinträchtigt", so Zetsche.

Der österreichische Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner sagte, dass die EU mit den Sanktionen gegen Russland "politische Leadership" zeigen wolle. Dabei sei es wichtig, dass Österreich dabei mitziehe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Russland, Sanktion, Auswirkung, Dieter Zetsche
Quelle: format.at
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.08.2014 11:01 Uhr von Borgir
 
+19 | -10
 
ANZEIGEN
Da wird eher "politische Hinternkriecherei" gezeigt. Gekrochen wird in den Hintern der USA, die hier einen (noch) Wirtschaftskrieg gegen Russland führt und dabei selbst quasi ohne Risiko dastehen weil sie das Risiko die EU und vor allem deren Bürger tragen lassen.
Kommentar ansehen
03.08.2014 11:05 Uhr von cyberax99
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
"EU-Sanktionen gegen Russlan:"

Wenn da mal nicht Aslan seine Hände im Spiel hatte.
Kommentar ansehen
03.08.2014 11:29 Uhr von das_leben_ist_schoen
 
+6 | -14
 
ANZEIGEN
@bogir
Politisches Leadership,
nicht politische!

"Gekrochen wird in den Hintern der USA"

So etwas nennt man Bündnispartner und das diese sich abstimmen ist selbstverständlich!
Kommentar ansehen
03.08.2014 11:39 Uhr von Borgir
 
+10 | -7
 
ANZEIGEN
@das_leben_ist_schoen

Bündnispartner? Danke, die Aussage hat mir meinen Tag gerettet.... :-)
Kommentar ansehen
03.08.2014 11:59 Uhr von Klassenfeind
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Da hat man einen ganzen Word-Back aus der "Kalter-Krieg" Kiste rausgepopelt,weil halt wieder super passt.

Und die Speichellecker geben sich die Klinke in die Hand..

Alles gleich WK1 WK2 nur damals hat man noch ewige Treue geschworen..

OK. die USA haben dann großzügig alle Materialien, die hätten Kriegsverbrechen beweisen können, übernommen und die damalige Bundesregierung war froh, sich damit nicht beschäftigen zu müssen..

So konnten dann hochrangige Nazis wieder in den Staatsdienst..ging ja nicht anders ..

Komisch nur,nach dem Ende der DDR und bis Heute...müssen sich sich Staatsbedienstete aus dem Osten ununterbrochen überprüfen lassen...bei mir jetzt das vierte mal...immer mit dem Ergebnis, gegen sie liegt nichts vor...was ist das für eine Geldverschwendung.....


Zurück zum Thema

Ich würde zu gerne mal Mäuschen spielen..bei der CIA oder der NSA oder bei Obama..was hat der Typ eigentlich vor ??

Der Mann hat nichts mehr im Griff ...das Erinnert mich an eine Situation, wo der Bauer vor seinem Tisch sitzt und die Mäuse genau dort, unter seinen Augen, Party machen...

Und was macht er,der Bauer ...er guckt zu..

Davon mal abgesehen,weiß ich bis heute nicht,wer auf dem Maidan geschossen hat und wer für den Absturz der MH17 wirklich verantwortlich ist.

Alles wird verheimlicht, was dem jeweiligen Gegner in die Hände spielen könnte.

Vermutlich werden wir nie irgendwas über die Auswertung des Stimmenrekorders oder des Flugschreibers hören.


Nachdem die so oft gewechselt und ausgetauscht wurden..

Jetzt hat sie glaube ich, die USA ...klar...da kommt die totale Wahrheit auch her...grööööölll !!!
Kommentar ansehen
03.08.2014 12:27 Uhr von Bewerter
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Schön zu sehen, wie die politische Kriecherei in den Arsch der USA unsere Wirtschaft nach und nach kaputt macht. Als ob die Jahrzehnte lange Wirtschaftsspionage der Amerikaner nicht schon gereicht hatte.

Ich verstehe nicht, wie Menschen, die hier leben, so etwas auch noch verteidigen können!?

USA über alles, oder wie ihr Volldeppen!?
Kommentar ansehen
03.08.2014 13:08 Uhr von Romendacil
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Und ich dachte, die Österreicher sprächen deutsch.
Kommentar ansehen
03.08.2014 15:19 Uhr von ROBKAYE
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@das_leben_ist_schoen

"Bündnispartner"...

Wenn dein Kumpel dich tagtäglich verarscht und deine Freundin heimlich vö****, dann gibst du ihm sicher noch die Hand und springst in die Bresche wenn es für ihn brenzlig wird, was?

Da wo ich herkomme nennt man so etwas "charakterlos"... wo kommst du her? Absurdistan?

[ nachträglich editiert von ROBKAYE ]

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?