03.08.14 10:02 Uhr
 361
 

Plakataktion mit Papst Franziskus: Religionsfreiheit ist Menschenrecht

Mit einer besonderen Plakataktion möchte aktuell Missio auf die Religionsfreiheit hinweisen. Dabei werden bei mehr als 700 Kirchen in Deutschland ein drei mal fünf Meter großer Papst Franziskus auf Plakaten gezeigt.

Damit möchte man auf das Recht auf Religionsfreiheit hinweisen und die Arbeit von Papst Franziskus dafür würdigen. Laut Johannes Seibel, Leiter der Kommunikations- und und Presseabteilung bei Missio, bewege das Thema Religionsfreiheit die Menschen weltweit.

Dabei gehe es nicht nur um Länder wie den Irak oder Nigeria, sondern auch um Deutschland. Der Glauben und die damit einhergehenden Dinge, wie Kirchensteuer oder auch das Kopftuch, seien immer wieder Thema bei Diskussionen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Papst, Papst Franziskus, Menschenrecht, Plakat, Religionsfreiheit
Quelle: de.radiovaticana.va

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst Franziskus: Es ist besser ein Atheist zu sein als ein habgieriger Christ
Donald Trump will sich bei seinem Italien-Besuch mit Papst Franziskus treffen
Papst Franziskus sieht bei aktuellen Populisten Ähnlichkeit zu Adolf Hitler

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.08.2014 10:32 Uhr von Shifter
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
religion ist für geistig arme
Kommentar ansehen
03.08.2014 14:01 Uhr von Front777
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
...bei mehr als 700 Kirchen in Deutschland ein drei mal fünf Meter großer Papst Franziskus auf Plakaten gezeigt...

Die Kirche und Ihre Menschenverehrung, das wird wohl nie aufhören.

Mann muss generell alle Religionen in deren Schriften Gewalt verherrlicht wird zumindest bei uns in DL verbieten, Das geht gar nicht, das Menschen durch Folter und androhungen von Mord zu einer einer Religionsgemeinschaft gezwungen werden. In vielen Ländern ist das Tagesordnung.

Und unsere Volkvertreter könnten was tun aber,
man kann eben nicht zwei Herren dienen, dem Recht oder dem Mammon.
Kommentar ansehen
03.08.2014 17:25 Uhr von mort76