02.08.14 20:36 Uhr
 952
 

Formel 1: Mercedes-Motorsportchef spricht Machtwort bei Stallorder-Diskussion

Beim Grand Prix von Ungarn in der Formel 1 kam vor Kurzem der Eindruck auf, es gäbe bei Mercedes eine Stallorder, weil Lewis Hamilton sich kurz vor Schluss des Rennens weigerte, Nico Rosberg vorbei zu lassen, obwohl Hamilton die Anweisung aus der Box bekam.

Toto Wolff, der Motorsportchef von Mercedes, sprach diesbezüglich nun jedoch ein Machtwort. Er stellte klar, dass dieses Anweisung keine Stallorder gewesen sei.

"Das war keine Stallorder, das war eine Teamentscheidung. Bei Mercedes gibt es keine Stallorder", erklärte er. Außerdem sagte er, dass er Verständnis dafür habe, dass Lewis Hamilton sich nicht an die "Teamentscheidung" gehalten hat, wenn es darum geht, um den Sieg zu fahren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Formel, Mercedes, Diskussion, Machtwort, Stallorder
Quelle: sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.08.2014 21:32 Uhr von bigpapa
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Es heißt ja auch Formel-1-Zirkus, und nicht Sport.

Im Sport will man (meist fair) gewinnen.

Gruß

BIGPAP
Kommentar ansehen
02.08.2014 21:49 Uhr von Joeiiii
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
>>Das war keine Stallorder, das war eine Teamentscheidung.<<

Nur weil man es anders nennt, ändert sich nichts daran. So wie es egal ist, ob man jemanden kalt macht, abmurkst oder unbringt. Es läuft aufs Selbe hinaus.
Kommentar ansehen
02.08.2014 22:19 Uhr von fraro
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Rosberg wird sich vermutlich jeden Tag immer noch darüber ärgern, dass er sich als fairer Sportsmann an die "Teamentscheidung" gehalten hat und Hamilton vorbei gelassen hat.

Auf jeden Fall hat Hamilton einen Sieg von Rosberg und damit Mercedes verhindert. Ich kann nicht glauben, dass dies Mercedes egal sein kann.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?