02.08.14 20:23 Uhr
 907
 

Frauen haben keine Rechte im Iran? Ausstellung in Lübeck zeigt das Gegenteil

Weltweit erhält man oft den Eindruck, dass Frauen im Iran keine Rechte haben würden.

Dass das nicht immer der Fall ist, zeigt die Lübecker Gruppe von Amnesty in Zusammenarbeit mit der Domgemeinde Lübeck nun in der Ausstellung "Noch schlägt das Herz des Iran - Geschichten von Frauenrechtlerinnen" im Lübecker Dom.

Die Ausstellung zeigt 19 iranische Frauenrechtlerinnen. "Die Wahrheit ist jedoch, dass iranische Frauen im Herzen der Menschenrechtsbewegung stehen und dass einige die mutigsten und effektivsten Menschenrechtsaktivistinnen im Iran sind", erklärte Gerd Richter vom Amnesty.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ausstellung, Iran, Lübeck, Rechte, Gegenteil
Quelle: hl-live.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2016 verkaufte Wolfgang Amadeus Mozart die meisten CDs
70. Geburtstag: Lucky Luke hatte in erstem Comic Halbglatze und rauchte
Literaturnobelpreis: Bob Dylan lässt Rede vorlesen, Patti Smith wird Song singen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.08.2014 20:47 Uhr von d1pe
 
+19 | -11
 
ANZEIGEN
Sie haben das Recht als Kinder verheiratet zu werden
Sie haben das Recht (in der Ehe) vergewaltigt zu werden
Sie haben das Recht sich zu verschleiern
Sie haben das Recht zur Gebährmaschine zu werden
Sie haben das Recht wie Tiere behandelt zu werden
Sie haben das Recht nicht zu lernen
Sie haben das Recht nichts Wert zu sein.
Kommentar ansehen
02.08.2014 21:25 Uhr von NilsGH
 
+7 | -10
 
ANZEIGEN
@Vorposter:

1. Koran gelesen?

2. Schon mal im Iran gewesen?

3. Überhaupt schonmal mit einem Irander / einer Iranerin oder auch nur einem Muslim ein Gespräch über seine Religion und / oder sein Land geführt?

Nein? Na dann seid ihr ja Experten. dann will ich nichts gesagt haben.
Kommentar ansehen
02.08.2014 21:47 Uhr von h1111
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
"In der Islamischen Republik Iran gibt es einen allgemeinen Zwang, das Kopftuch in der Öffentlichkeit zu tragen, nicht nur in Institutionen, sondern auch im Alltagsleben. "

Quelle: http://de.wikipedia.org/...

Meinung Öffentlichkeit: "Wer sich nicht verhüllt, will vergewaltigt werden"

Quelle: http://www.welt.de/...
Kommentar ansehen
02.08.2014 22:03 Uhr von NilsGH
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
@h1111:

Wenn verlinken, dann auch lesen:

"Einer habe argumentiert, dass, wenn die Frauen sich solche Freiheiten nähmen, Männer das Recht hätten, ihren sexuellen Bedürfnissen nachzugeben: "Damit ist nichts anderes als Vergewaltigung gemeint"."

Die Aussage / Interpretation EINES Menschen. Traditionell sind Frauen, die kein Kopftuch tragen, unverheiratet. Vielleicht ist damit etwas völlig anderes gemeint?

"Ein paar Wochen lang war es ruhig. "Ich glaube, die Autoritäten wollen den Kampf in dieser Sache mit den Frauen lieber nicht aufnehmen. Hier geht es um Wahlfreiheit", sagte die Aktivistin noch vor wenigen Tagen geradezu verwundert. Sie betont übrigens, dass sie den persönlichen Wunsch, das Haar verhüllen zu wollen, respektiere."

Der Staat stellt sich somit nicht gegen Frauen, die das Kopftuch nicht tragen. Was soll also die recht sinnfreie Zitiererei? Ja, historisch bedingt KANN es durch die "Religionswächter" geahndet werden. Aber selbst wie Welt schreibt, dass dies nicht gemacht wird. Der Iran befindet sich im Umbruch. Gerade, seit Rohani Präsident ist. Klar, Oberhaupt ist immer noch einer dieser Bekloppten. Aber der hat sich seit Ruhanis Präsidentschaft mit bescheuerten Äußerungen auffällig bedeckt gehalten.
Kommentar ansehen
02.08.2014 22:44 Uhr von h1111
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Noch ein paar Beispiele:

- Eine Frauenrechtlerin wurde zu elf Jahren Haft wegen fehlendem Kopftuch verurteilt, erst durch massiven internationalen Protest wurde dieses Urteil aufgelöst

- Es gibt das Recht auf sexuellen gehorsam der Ehefrau
"Nach dieser "Rechts"-Logik kann es Vergewaltigungen in der Ehe nicht geben"

- In manchen Gefängnissen schlossen iranische geistliche "Zeitehen" von Wächtern mit weiblichen Gefangenen sodass diese Vergewaltigt werden konnten ohne das es rechtliche Probleme gibt
" Sexuelle Übergriffe auf weibliche Gefangene sind an der Tagesordnung"

- Die Rechte einer Frau sind übrigens eng mit den Familienrechten verknüpft. Keine Familie gezeugt = Keine großen Rechte

- "Im Iran wurden und werden Frauen und Männer, die sich für eine rechtliche Gleichstellung der Frau einsetzen, verfolgt. Viele von ihnen wurden ohne offizielle Anklage inhaftiert oder zu langjährigen Haftstrafen verurteilt. Andere wurden erst nach Zahlung ruinöser Kautionen aus dem Gefängnis entlassen. Mehrere sind misshandelt und gefoltert worden."

http://www.igfm.de/...
Kommentar ansehen
02.08.2014 22:58 Uhr von kingoftf
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Warum können iranische Frauen nicht boxen?

Weil sie keine Rechte haben
Kommentar ansehen
02.08.2014 23:57 Uhr von Schnulli007
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
kingoftf: Warum muss man solche geistigen Flachwichser wie Dich nur ertragen?
Kommentar ansehen
03.08.2014 10:32 Uhr von UICC
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@NilsGH

zum Glück hast du dort offensichtlich die Lage gecheckt!
Kommentar ansehen
03.08.2014 10:35 Uhr von UICC
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Crushial bleib bei Tittennews. Wie kann man nur den Kampf von Frauenrechtlerinnen zu "Frauen haben doch Rechte" degradieren!
Kommentar ansehen
03.08.2014 23:39 Uhr von kingoftf
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Schnulli007


Damit du als Intelligenzverweigerer aus Gewissensgründen das auch kapierst

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Night Tube fährt nun 24 Stunden am Tag
Herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?