02.08.14 19:07 Uhr
 239
 

Niederlande: Erstmals marokkanische und jüdische Boote bei Schwulen-Grachten-Parade

Obwohl sehr schlechtes Wetter vorausgesagt wurde, haben sich am heutigen Samstag Zehntausende für die 19. Schwulen-Grachten-Parade in Amsterdam versammelt. Wegen dem drohenden Unwetter, hatte man den Start der Parade um eine Stunde vorverlegt.

Insgesamt nahmen 80 Boote an der Parade teil. Erstmals waren auch Boote der marokkanischen und der jüdischen Gemeinschaft dabei. An Bord des jüdischen Bootes befand sich die transsexuelle Sängerin Dana International.

Der wissenschaftliche Verein "Aids Fonds" verlor mehrere Mitglieder beim Absturz von Flug MH17. Aus dem Grund führte der Verein die Parade mit gleich zwei Booten an. Auch trug man Transparente mit sich, die an die Opfer erinnern sollten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Boot, Jude, Parade, Schwuler, Grachten
Quelle: dutchnews.nl

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Aktionskünstler flieht aus Land und bittet um Asyl in Frankreich
In Zeiten populistischer Unflat auf der Suche nach dem zivilisierten Gentleman
"Exorzist"-Autor William Peter Blatty gestorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.08.2014 19:24 Uhr von Patreo
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Schattentaucher das ist wohl Ironie gegenüber Religionen, die sprechende Schlangen und fliegende Pferde glauben^^
Aber schönes Zeichen dafür, dass es auch friedlich miteinander geht
Kommentar ansehen
02.08.2014 19:32 Uhr von Strassenmeister
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@ Patreo
Ist ja schön dein Kommentar(keine Ironie).Aber warum muss das" Schwulen-Parade-Treffen" immer hervorgehoben werden.
Erstmals marokkanische und jüdische Boote bei der Amsterdamer Grachten Parade dabei wäre als Schlagzeile auch ok.
Kommentar ansehen
02.08.2014 19:40 Uhr von Strassenmeister
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@ Sijamboi
Genau das meine ich ja.Über andere Themenbereiche wird nicht berichtet nur über Schwulentreffen.Ist das jetzt der Trend?
Kommentar ansehen
02.08.2014 19:42 Uhr von Patreo
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Nein aber Strassenmeister gerade diese beiden Kulturen sind nicht gerade für Toleranz was Homosexualität angeht bekannt insofern schon eine interessante Nachricht
Kommentar ansehen
02.08.2014 20:19 Uhr von Brain.exe
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Strassenmeister auch über andere Themen wird berichtet die bekommst du nur nicht mit wenn du dich nur auf Schrottnews rumtreibst.
Kommentar ansehen
02.08.2014 20:39 Uhr von Patreo
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Kulturbanause weil Homosexualität keine Krankheit ist, gehört sie auch nicht behandelt:-)
Kommentar ansehen
03.08.2014 10:23 Uhr von Patreo
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Kulturbanause
du hast geschrieben: Es benötige eine Behandlung.

,,Unabhängig davon zählt Homosexualität faktisch genau wie z. B. auch Transsexualität zu den Sexualstörungen. "
Faktisch nach DEINER Aussage?
Oder kann man das irgendwo durch glaubwürdigere Quelle, als deine Aussage nachlesen?:-)
Du machst den Rückschluss es würde sich ,,faktisch genau" um eine handeln.

,,Und das eine STÖRUNG eine Behandlung benötigt ist doch einleuchtend."
Eine Störung ist nur dann zu behandeln, wenn a) derjenige, der diese empfindet selbst darunter leidet b) andere Menschen darunter leiden bzw. der sexuell Gestörte gegen das Gesetz verstößt

1) Homosexuelle leiden unter Vorurteilen der Gesellschaft und Gewalt gegen sie. Viele Menschen, die homosexuell sind leiden nicht an der Homosexualität an sich darunter, da sie innerhalb ihrer sexuellen Auslebung glücklich sind.
2) Homosexualität per se widerspricht nicht demokratisch garantierten Freiheiten der freien Selbstentfaltung.

Wenn du versuchst auf Pädophilie oder Vergewaltigungen aufmerksam zu machen, bedenke, dass dies bei uns Heterosexuellen genauso vorkommt.


Conclusio: Du kannst bisher nicht nachweisen, dass Homsexualität eine Störung sei und es gibt keinerlei Veranlassung diese zu heilen, wobei es auch nicht wirklich schlüssig wäre, WIE.

p.s auch Transsexuelle GEHÖREN nicht behandelt, da sie bei uns in einer westlichen Demokratie vielleicht einer subjektiv empfundenen Norm oder ästhetischen Empfinden widersprechen, aber durch eben diese Demokratie das Recht darauf haben so zu sein wie sie wollen, weil sie zunächst gegen kein Gesetz verstoßen (ebenso wie es stark übergewichtige Frauen in Miniröcken oder stark behaarte Männer in Schwimmbädern nicht tuen)

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
03.08.2014 12:54 Uhr von Patreo
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
,Aha. Also ist alles was eine Behandlung benötigt für dich ausschließlich eine Krankheit,"

Da Homosexualität nicht verletzungsbedingt erfolgt, bleiben nur wenige Möglichkeiten

,,In jeder gut sortierten Universitätsbibliothek. "
Bitte Autor, Werk, ISBN Nummer.
Bisher haben wir nur DEINE Aussage und keine Verifizierung abseits

,,Kannst du die Aussage belegen, dass VIELE nicht an Homosexualität leiden...?"
Study: Openly Gay Men Less Likely to Be Depressed Than Heterosexuals
http://www.usnews.com/...
Gay Couples Are Happier,
http://www.huffingtonpost.com/...

Als Beispiel^^

,,Als Bsp. jemand mit einer geistigen Behinderung würde nie selbst von sich sagen dass er unter dieser leidet und doch gilt es als anerkannte Störung/Behinderung des Geistes. "
1) Unter einer geistigen Behinderung können Menschen leiden. 2) Unter einer geistigen Behinderung gibt es Menschen, wie Schizophreniker beispielsweise, die ihres Zustandes sehr bewusst sind 3) Auch bei geistiger Behinderung gibt es keine pauschale Pflicht der Behandlung. Erst bei einem gewissen Grad, dass der Mensch mit seiner Umwelt nicht mehr klarkommt oder Gefahr für andere Darstellt.
Dies ist bei Homsexualität also nicht gegeben.

,,Politische Ansichten haben keine Relevanz bei der Klärung, ob ein bestimmtes Merkmal ein gesundes oder krankes Attribut ist bzw. einer Störung zugrunde liegt."
Da du bisher nicht nachweisen kannst, dass Homosexualität als medizinisch anerkannte Störung gilt, berufe ich mich auf dass Homosexuelle genauso Recht auf freie Selbstentfaltung haben wie wir Heterosexuellen.

,,Pädophilie ist genau so eine Störung wie Homosexualität, da die sexuelle Anziehung einer Gruppe Menschen gilt, die nicht dem System "
Nein Pädophilie unterscheidet sich insofern, dass Kindern schaden zugefügt wird und auch bei Pädophilie gilt das Gesetzt. Homosexualität widerspricht dem Gesetz nicht. Pädophile Männer sind überdies nicht in der Pflicht sich behandeln zu lassen. Wenn sie nur nie Neigung haben bzw. den Trieb aber ihn nicht ausleben, tuen sie nichts illegales.

,,Conclusio: Du kannst bisher nicht nachweisen, dass Homsexualität keine Störung sei"
Du hast die Behauptung aufgestellt es sei eine ohne eine Verifizierung.
Die Beweislast obliegt bei dir:-)

,, Tja, sowas nennt man wohl ins eigene Fettnäpfchen tretten. :-D"
Nein sowas nennt man wie bei dir stupides Druherum reden:-)
Weil DU behauptest Homosexualität sei eine Störung und sei zu behandeln. 1) Wo kann man sehen es sei eine Störung 2) Wer sagt es sollte zu behandeln sein?
Ich habe nicht gesagt, dass Transsexualität keine Störung sei, nur dass es keine Behanldungspflicht gäbe.
Homosexualität indes ist keine anerkannte sexuelle Störung, es sei denn du kannst den Beweis liefern:-)



Die Tatsache, dass du keinen Beweise für deine Hypothese bezüglich Homosexualität aufzeigst und auf ,,Universitätsbibliotheken" verweist, zeigt, dass du eine Meinung aber wenig außerhalb hast.
Bitte. Ich habe Zugang zum OPAC welches aktuelle medizinische Werk beweist, dass Homosexualität eine Störung sei und zu behandeln sei^^

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
03.08.2014 13:06 Uhr von Patreo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
In der International Classification of Diseases und auch innerhalb des diagnostic and statistical manual of mental disorders lässt sich Homosexualität nicht als Krankheit, geistige Störung oder sexuelle Störung finden.

,,That classification began to be subjected to critical scrutiny in the research, which consistently failed to produce any empirical or scientific basis regarding homosexuality as a disorder or abnormality. As a result of such accumulated research, professionals in medicine, mental health, and the behavioral and social sciences, opposing the classification of homosexuality as a mental disorder, claimed the conclusion that it was inaccurate"
http://en.wikipedia.org/...

Sexuelle Störung kannst du auch hier nachlesen:

,,Von einer sexuellen Dysfunktion oder sexuellen Funktionsstörung (funktionelle Sexualstörung) wird bei „Störungen der sexuellen Funktionen und Reaktionen“ [1] gesprochen, wenn individuelle Ansprüche an eine erfüllte Sexualität nicht erreichbar sind, die Person also unter Leidensdruck steht. Diese Definition berücksichtigt neben der Störung der Sexualreaktion (körperliche Reaktion) auch subjektives Erleben sowie gesellschaftliche und kulturelle Vorstellungen von Sexualität. Der Begriff wird verwendet für Störungen der Sexualreaktionen, nicht für ein abweichendes Sexualverhalten von einer gesellschaftlichen Norm, das glücklich ausgelebt werden kann."
http://de.wikipedia.org/...
Wo genau erfüllt Homosexualität diese Bedinungen

[ nachträglich editiert von Patreo ]

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rassistischer Deutschland Hasardeur macht Propaganda
Inzest-Deutsche: Sohn vergewaltigt Mutter im Suff- Ihr stöhnen machte ihn an...
Wie beim IS - Kinder erst von Neonazis vergewaltigt, dann an andere verkauft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?