02.08.14 16:37 Uhr
 305
 

Gazakrieg: die israelische Seite boykottiert Friedensverhandlungen

Zu den Friedensverhandlungen in Ägypten wird kein israelischer Vertreter kommen. Ein israelischer Regierungssprecher bestätigte, dass Israel an den Gesprächen nicht teilnehmen wird. Bis vor der Entführung eines israelischen Soldaten war Israel allerdings bereit, an den Verhandlungen teilzunehmen.

Als Grund für den Boykott gibt Israel an, dass die Hamas selbst kein Interesse an Friedensverhandlungen habe und dass die internationalen Vermittler sie mit anderslautenden Informationen zu diesem Thema nur täuschten.

Die ägyptische Friedenskonferenz am heutigen Samstag wird dennoch stattfinden. Inzwischen sind im Gaza Krieg bereits 300 Kinder an den Folgen der Kämpfe gestorben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Susi222
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Israel, Seite, Gaza
Quelle: zeit.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hitlercode auf Kinderkarussell
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige
US-Präsidentenwahl: Russlands Einmischung soll Trump zum Sieg verholfen haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.08.2014 17:31 Uhr von Patreo
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Es wäre jetzt mehr denn je angebracht die israelische Regierung durch politischen Druck von Außen an den Verhandlungstisch zurückzuholen
Kommentar ansehen
02.08.2014 18:48 Uhr von Patreo
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Mister L Hamas ist eine Idee, mit jedem toten Palästinenser erhalten sie mehr Zulauf.
Die Menschen sehen in ihrer die radikale Stärke für ein besseres Leben, wobei die Ziele der Hamas unter anderem die Erhaltung der eigenen Macht ist.
Auch die Hamas legitimiert sich über den Krieg
Kommentar ansehen
02.08.2014 19:02 Uhr von Patreo
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@ Amistad
,,Und dennoch wird immer und immer wieder aus den augen verloren das nicht nur die hamas an allem schuld ist, denn israel tötet gezielt zivilisten das ist mehrfach belegt worden durch unabhängige medien. aber zur rechenschaft wird nur die hamas gezogen. "

Nein das sehe ich nicht so. Die derzeitigen Proteste richten sich gegen Israel nicht gegen die Hamas.
Die Hamas wird sehr selten ,,zur Rechenschaft" gezogen.
Leiden tut am meisten die Bevölkerung Palästinas, die kollektiver Bestrafung unterworfen wird.

,,israel begeht jedentag verbrechen an zivilisten, "
Das kann schon mal nicht stimmen, da es bereits Waffenruhen gab, die mehr als einen Tag dauerten.

,, genauso ist es doch mit der angeblichen entführung eines israelischen soldaten,"
Laut Spiegel hat sich ein bewaffneter Arm des palästinensischen Widerstands dazu geäußert bzw. es auf seine Kappe genommen.


,, israel ist es die da keinen frieden wollen....."
Sowohl die israelische Regierung als auch die Hamas ist kaum an einem dauerhaften Frieden interessiert. Genauso wie auch die Hamas die Waffenruhe mehrfach gebrochen hat und die zivile Bevölkerung leidet.


[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
02.08.2014 19:08 Uhr von Patreo
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Mister-L
Übrigens ist es schon mehrfach dazu gekommen, dass die Hamas mit den Raketen mit dem Ziel Israel ihre eigenen Leute getötet haben, als die Drecksdinger noch in Gaza abgestürzt sind.
Kann man bei den Berichten von Human Rights Watch ebenso nachlesen wie die Kriegsverbrechen der IDF. Oder Berichte von UNRWA wonach die IDF Schulen beschießt aber auch ihre Einrichtungen von der HAMAS missbraucht wird für Waffenlager
Also entweder ist beides wahr oder gar nichts, denn man kann sich nicht selektiv aussuchen, dass innerhalb der selben Quellen die einen Menschenrechtsverletzungen wahr sind und die anderen ignorieren.
Sowohl die IDF als auch die Hamas bedrohen, quälen und töten Zivilisten.


Einerwirdswissen: wir wissen glaube ich beide, dass das nicht der Fall sein wird. Weder IDF Soldaten, noch Hamaskämpfer, noch amerikanische GIs oder Bundeswehr Obristen oder russische Seperatisten...

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
02.08.2014 19:09 Uhr von einerwirdswissen
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Wer um sein Ziel zu erreichen,Unschuldige tötet, gehört vor den Europäischen Gerischtshof für Menschenrechte.
Kommentar ansehen
02.08.2014 19:55 Uhr von Patreo
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
,,unschuldige israelische zivilisten, 2 oder drei in den letzen 2 jahren....."
Es sind mehr gestorben. Jetzt kommst du wahrscheinlich mit der Tatsache, dass viel mehr Palästinenser gestorben sind.
Macht es die Sache denn besser?
Dass bisher nur wenige israelische Zivilisten gestorben sind, ist weniger der Verdienst der Humanität der Hamas, sondern der Tatsache zuschulden, dass Israel viel Geld in ein Abwehrsystem investiert hat.

,,
wen töten gezielt abgefeuerte israelische raketen, ungezielt abgeworfene bomben und panzerkanonen jeden tag in gaza?"

Die Hamas ist überdies sehr gut dabei eigene Leute zu töten:

2014
,,A rocket launched from Gaza on June 24 fell short of its intended target in Israel and killed a three-year-old Palestinian girl and injured three other children in Beit Lahiya."
http://www.hrw.org/...

2012
,,The rocket attacks, including the first from Gaza to strike the Tel Aviv and Jerusalem areas, killed three Israeli civilians, wounded at least 38, several seriously, and destroyed civilian property. Rockets that fell short of their intended targets in Israel apparently killed at least two Palestinians in Gaza and wounded others, Human Rights Watch said."
http://www.hrw.org/...

2009
,,In several cases, the rockets fell short of their intended targets in Israel and harmed Palestinians in Gaza, including two young girls killed by a rocket in the northern Gaza Strip. Rocket attacks greatly diminished since March 2009."
http://www.hrw.org/...



160 tote palästinensische Kinder als Folge des Tunnelbaus der Hamas
http://palestine-studies.org/...


,,Die Hamas führt seit der Militäroffensive der israelischen Armee im Gazastreifen einen Feldzug gegen Personen durch, die der "Kollaboration" mit Israel verdächtigt werden. Mehr als zwei Dutzend Männer wurden getötet, zahlreiche misshandelt und gefoltert. Dies hält ein Untersuchungsbericht von Amnesty International fest."
http://www.amnesty.de/...

Und es ist keine sogenannte ,,Ziopresse" sondern zwei Organisationen die genauso Menschenrechtsverbrechen der IDF anprangern und eine Quelle ist ein (NGO) Institut der arabischen Kultur.
Die selben Quellen, die zeigen, dass die IDF Menschenrechte bricht, zeigen, dass die HAMAS sie gegenüber dem eigenen Volk ebenso tut.


[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
02.08.2014 20:02 Uhr von Phyra
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@amistad
so, und nur weil du eine kugelsichere weste hast und hoechstens mal ein arm oder bein getroffen wird, wehrst du dich nciht wenn dir jemand gegenuebersteht und permanent auf dich schießt? dass musst du erstmal beweisen ;)
Kommentar ansehen
02.08.2014 23:26 Uhr von Patreo
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Amistad
,,jedes zivile opfer auf beiden seiten ist eines zuviel, oder bist du da anderer meinung?."
Nein bin ich nicht, weswegen ich Gegenwertung von toten israelischen Zivilisten und palästinensischen für wenig Ertragreich in solch einem Kontext finde.


,,ich habe gefrag wen die israelischen bomben, raketen und panzergeschosse im gaza töten "
Im Eigenverständniss verfolgt Israel den Krieg gegen die Hamas, womit aber die Regierung Israels wie auch die Hamas die Bevölkerung mit involviert.

,,keine zivilisten wie hier so einige meinen sondern nur hamas terroristen...."
Das ist natürlich Unfug. Denn Israel tötet neben Hamasterroristen auch nachweislich Zivilisten weil a) die Hamas sich hinter der Bevölkerung versteckt b) die IDF aus meiner Sicht nicht sonderlich Mühe macht zwischen Zivilisten zu unterscheiden c) dieser Unterschied nicht immer klar ist d) weil es unter der IDF Subjekte gibt, die bewusst Zivilisten töten



,,aber solange es israelblogger gibt die alles was israel macht gut heisst, solange wird es auch weiterhin diesen sinnlosen vernichtungskrieg israels geben ohne das sie fürchten müssen zur rechenschaft gezogen zuwerden...."
1)Zunächst einmal Amistad ist nicht jeder, der deiner Meinung widerspricht ,,Israelblooger" (was auch immer du darunter verstehst).
2) Ist es aus meiner Sicht naiv zu glauben, dass Menschen, die deiner Meinung widersprechen, die du als ,,Israelblogger" bezeichnest, ausschlaggebend seien für den Verlauf des Krieges: Verantwortlich ist die Regierung Israels und die Hamasführung.

,,und wenn man das was ich schreibe als antisemitsch verstehen will bitte. bin ich ein antisemit"
Wenn du dich als Antisemit bezeichnen willst ist das deine Sache: Kritik an Israel erfüllt diesen Tatbestand nicht, Verdammung einer Ethnie schon eher oder volksverhetzende Aberkennung des Existenzrechts des Staates.



[ nachträglich editiert von Patreo ]

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Längster Passagierflug kurz vor Genehmigung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?