02.08.14 14:34 Uhr
 1.246
 

Frankreich: 50 Kilo Kokain aus Pariser Polizei-Hauptquartier gestohlen

Die französischen Behörden ermitteln derzeit in einem Fall von Kokain-Diebstahl. Gestohlen wurden 50 Kilo beschlagnahmtes Kokain aus dem Pariser Hauptquartier der Polizei. Das Kokain hat einen Wert von mehreren Millionen Euro.

Entdeckt wurde der Diebstahl am letzten Donnerstag. Das Kokain wurde im Juli 2014 beschlagnahmt und lag seitdem in einem gesicherten Raum auf der Polizeiwache.

Die betroffene Polizeiwache geriet bereits letzten April in die Schlagzeilen, als eine kanadische Frau behauptete, von zwei Elite-Polizisten vergewaltigt worden zu sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, Frankreich, Kokain, Hauptquartier
Quelle: news.iafrica.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Feuerwehrmann rettet Hund durch Mund-zu-Mund-Beatmung
Nackte Gummi-Nippel und Brüste: Feministin setzt Zeichen gegen "Slut Shaming"
Indischer Politiker schlägt auf Flug mit Sandale auf Steward ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.08.2014 14:44 Uhr von yeah87
 
+22 | -2
 
ANZEIGEN
Applaus an den Dieb Raubzug 1er Klasse.
Dir seien die 50 Kg gegönnt allein für die dreistigkeit.

1+
Kommentar ansehen
02.08.2014 15:31 Uhr von HumancentiPad
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Da stecken die Bullen doch selber mit drin, ist leider häufig.
Kommentar ansehen
03.08.2014 10:36 Uhr von PrinzAufLinse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das hört sich an wie ein Teaser zu ´Banlieu 13 - Teil III - Préfecture corrumpue´
Kommentar ansehen
03.08.2014 11:54 Uhr von Arne 67
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wohl eher die falsche Überschrift ! Das kokain wurde nicht gestohlen, sondern von den falschen schon längst wieder verkauft.
Kommentar ansehen
03.08.2014 11:57 Uhr von Rechtschreiber
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Find ich gut.
Kommentar ansehen
03.08.2014 13:56 Uhr von Humpelstilzchen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ja so sieht es aus!
Mit solch krummen Dingen kommt man schnell zu "Reichtum" und mit ehrlicher Arbeit kommt man schnell zu Schulden!
Deswegen befürworte ich keine illegalen Geschäfte, aber durch Arbeit ist noch keiner Reich geworden, nur der Chef und die Bank!
Das sind dann so Dinge, über die ich manchmal länger nachdenke, weil ich wissen will, warum das so ist!
Bis mir dann einer erklärt wie doof ich bin und dass das alles so sein muss, dann verstehe ich das natürlich alles und gehe wieder menier Arbeit nach!

[ nachträglich editiert von Humpelstilzchen ]

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kubanische Impfung gegen Lungenkrebs nun auch bald in den USA erhältlich
Internet macht sich über Donald Trumps gescheiterte Gesundheitsreform lustig
SPD: Das sind die konkreten Wahlkampfthemen von Martin Schulz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?