02.08.14 14:12 Uhr
 219
 

Microsoft: Klage gegen Samsung

Microsoft ist wegen ausgebliebener Lizenzzahlung von Samsung nun vor Gericht gezogen.

Samsung soll damit gegen eine Patentvereinbarung aus dem Jahr 2011 verstoßen. Die Lizenzgebühr sollte für jedes verkaufte Androidsmartphone gezahlt werden.

Dem New Yorker Gericht teilte Microsoft in der Klageschrift mit, dass Samsung aufgehört hatte, die Gebühr zu zahlen, als Nokia von Microsoft übernommen wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Microsoft, Klage, Samsung
Quelle: heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.08.2014 16:19 Uhr von kingoftf
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Wenn im Titel Apple stehen würde, hätte der Thread schon 4938475738 Hater-Beiträge
Kommentar ansehen
02.08.2014 22:59 Uhr von Ranzi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Microsoft sollte sich lieber um das kümmern, wofür sie eigentlich da sind. Anstatt mal ein wirklich brauchbares Windows, ohne Sicherheitslücken und unwichtigem Schnickschnack zu erschaffen, mischen die sich in Produkte ein, die nach der Übernahme noch schlechter, als vorher sind. Siehe Skype usw.

Schon mal vielen dank für die nun negativen Bewertungen. Das sind dann die Microsoft Anhänger. Ich steige da lieber um auf Linux

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?