02.08.14 14:04 Uhr
 262
 

Fußball/Wuppertal: Auswärts muss der WSV für seine Fans zahlen

In der Vergangenheit gab es immer wieder Probleme mit Auswärtsspielen des Wuppertaler SV. Der Fanandrang war zu hoch, also durfte der WSV auswärts nicht ran. Durch eine Neureglung, wird es dies in der kommenden Saison wohl nicht geben.

Da der Wuppertaler SV allerdings als einziger Club der Liga über eine größere Anhängerschaft verfügt, sind die ersten sechs Spiele in die höchste Sicherheitsstufe Vier eingefügt worden.

Fußballverbandes Niederrhein hat nun beschlossen das Vereine, die für eine solche Einstufung verantwortlich sind, hier der WSV, auf eigene Kosten Sicherheitspersonal stellen müssen. Das bedeutet für den WSV Mehrkosten von zirka 1.000 Euro pro Partie.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: djgrafb
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Wuppertal, Auswärts
Quelle: wz-newsline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Klitschko vs. Joshua: Rückkampf soll in Las Vegas stattfinden
Fußball: Leon Goretzka zog sich Muskelfaserriss zu
Fußball: Köln baut Todes-Vertragsklausel bei China-Deal für Anthony Modeste ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.08.2014 14:04 Uhr von djgrafb
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ja das ist halt der WSV. Das Ziel Regionalliga ist ja oberstes Ziel, dann muss der WSV eben investieren und etwas dafür tun. Gegebenenfalls sogar einzelne "Gewaltbereite" Fans auszuschließen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?