02.08.14 11:13 Uhr
 1.624
 

Aktueller Test zu Computerviren: "Malwarebytes Anti-Malware-Free" kann punkten

Das AV-Test-Institut testete 17 Schutz-, Reinigungs- und Rettungs-Tools unter Windows 7. Dies geschah über einen Zeitraum von zehn Monaten.

Dabei ging es darum, ob die Programme, die Viren entfernen, auch die angerichteten Schäden reparieren und den Computer von ungefährlichem Dateimüll reinigen.

In der Kategorie "Schutzpakete" konnte die Software "Malwarebytes Anti-Malware-Free" die Tester überzeugen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Test, Schutz, Malware, Computervirus, Virenprogramm
Quelle: t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Politiker fordern Verbot von "Fifa 17"-Game wegen Regenbogen-Trikots
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Datenschutzbehörden testeten: Mängel bei Wearables mit Gesundheitsfunktionen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.08.2014 11:22 Uhr von stoske
 
+5 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.08.2014 12:18 Uhr von EynMarc
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
ja klar außer die 40 Schädlinge und den Flashback, will ich nicht im Mac System. ich hätte auch unter dem Mac OS X ein Virenscanner einfach so das ich mich sicherer Fühle.
Die Maleware vor ein paar Monaten wo beim Mac den User aussperrte und das system nicht mehr lief.
Offizell sind 64 Viren für den Mac bekannt die meisten aber nur unter MacOS bis 9.

[ nachträglich editiert von EynMarc ]
Kommentar ansehen
02.08.2014 13:41 Uhr von EynMarc
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Was hat Malwarebytes wo Bitdefender nicht hat?
Wiso zwei Virenscanner wo das selbe machen und sich Gegenseitig stören bei der Arbeit.
Also ich habe den Symantec NIS und immer wenn der C´T Virenschutz DVD raus kommt prüfe ich auch mal mit dem, die 3 wo dort nacheinander scannen finden auch nix und das seit 2009 also wiso 2 Virenscanner?
Früher hatte man einen Rootkit Scanner einen Normal Scanner und ein paar Tools, heute hat jeder Virenscanner das schon drin und perfekt aufeinander abgestimmt. ;-)

Grins Früher hatte ich unter Dos einen russischen Virenscanner mit Oberfläche der sagte immer beim Beänden "Bis zum nächsten Virus" weiss jetzt nicht welcher das war
TNT Virus oder so.
Kommentar ansehen
02.08.2014 15:58 Uhr von opheltes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
AMF ist sowieso schon etwas laenger ein insider unter dem mainstream wie norton oder den ollen kasper.

Das Problem ist eher, wenn AMF mainstream wird, ist die Software dann auch so wie Norton/Kasper.

Dann gibs eben wieder ein neuen insider^^
Kommentar ansehen
02.08.2014 21:24 Uhr von ms1889
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
das programm ist schrott...da das was wirklich benötigt wird...kostenpflichtig ist.

nicht lles was irgendwelche dubiosen institute (die meist eh für die getesteten firmen arbeiten) anpreisen ist auch dem testergebnis entsprechend.

ausserdem gibt es VOLLVERSIONEN die kostenlos sind: spybot search and destroy zB...
Kommentar ansehen
02.08.2014 22:48 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich persönlich gebe nichts auf einen Test von dem Institut. Das kommt mir einfach zu spanisch vor :)
Kommentar ansehen
02.08.2014 23:39 Uhr von Retrogame_Fan
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe AVAST! in der Free-Version und hatte noch nie nen Virus, das reicht also aus. Aber Malwarebytes... ist ebenfalls ein tolles Teil. Erinnert mich daran, daß ich mal wieder scannen sollte. Ich erwarte zwar nix, aber sicher ist sicher.
Kommentar ansehen
03.08.2014 00:37 Uhr von kotffluegel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
malwarebytes ist kein echtzeit scanner wie z.b. kasperky / norton / etc... daher kann man den ohne bedenken mit drauf haben und alle paar tage / wochen mal durch jagen...

beste kombo: security essentials + malwarebytes ab und an... warum irgendwas anderes kaufen, ms weißt schon was ms schützt... besser als die anderen daher gelaufenen...

und btw... diese virenprogramme haben tolle sicherheitslücken und sind damit auch nix wert, egal ob bezahlt oder nicht

http://www.pcgameshardware.de/...
Kommentar ansehen
03.08.2014 10:13 Uhr von jschling
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich nutze ebenfalls Avast als Virenscanner unter Win7 und halte die Freeware-Version für einen der besten Virenscanner. Läuft Ressourcen-schonend schnell und nervt vor allem nicht mit Werbung und Kauf-mich Popups. Zudem ist die automatische Software-Aktualisierung sehr fit, wenn auch nur auf relativ wenige Online-Programme begrenzt.
Bei Problemen (hatte ich ab und an, z.B. gabs bei mir keine Mails mehr nach dem letzten Thunderbird-Update) ist über das Support-Forum idR schnelle Hilfe verfügbar. Daher hab ich mich vor knapp einem Monat für die Pro-Version entschieden (einen 20 im Jahr kann es einem Wert sein, Entwicklung und Support kosten nun mal Geld), auch wenn es keine wirklich tollen zusätzlichen Features gibt (für die müsste man schon doppelt soviel ausgeben *g*)

Malwarebytes Anti-Mailware Free hab ich ebenfalls schon seit Jahren und lass ich so alle 1-2 Monate mal laufen (ist ja recht schnell). Parallel habe ich noch Spybot-S&D (aber die alte 1.6.2er Version :-)) welches ich ebenfalls nur alle 1-2 Monate mal laufen lasse und diese Immunisierungsfunktion (blocken bekannter Malware URLs und IPs) nutze.
IdR kommt dann noch ein wöchentlicher Scan auf Updates via ebenfalls kostemlosem Secunia PSI hinzu und ich kann nur sagen, dass ich keine Probleme habe, bislang hat Avast noch jeden Virus beim Runterladen direkt erkannt und geblockt

PS: MS Security Essentials ist so mit Abstand der schlechteste Virenscanner auf dem Markt, da ist geschenkt noch zu teuer.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Israel bekommt Rüffel aus den USA
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?