02.08.14 10:46 Uhr
 762
 

Arzt an Ebola erkrankt und gestorben - Ansteckung in der Schweiz sei "undenkbar"

Der Fall des führenden Ebola-Arztes Sheikh Umar Khan sorgte vor einigen Tagen für Aufsehen, weil er sich in Sierra Leone selber mit dem Virus angesteckt hatte und gestorben war (ShortNews berichtete).

In der Schweiz führt man dies auf den Mangel an grundsätzlichen Hygienemaßnahmen in afrikanischen Spitälern zurück.

In der Schweiz hält man eine Ansteckung des Klinikpersonals mit solchen Krankheiten für undenkbar, da in den Krankenhäusern der Alpenrepublik Patienten isoliert werden können, um die Ansteckungsgefahr auszuschließen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Schweiz, Arzt, Ebola, Ansteckung, Verhinderung
Quelle: bernerzeitung.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Stadt klebt Demenzkranken QR-Codes auf Fingernägel
Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.08.2014 11:24 Uhr von Floppy77
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Gute Hygienemaßnahmen in deutschen Krankenhäusern...dafür spricht vor allem MRSA!

Bevor die Leute im Krankenhaus erstmal in die Quarantäne kommen können die vorher schon unzählige Leute angesteckt haben.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?