02.08.14 08:57 Uhr
 6.607
 

Nach Abschuss von MH17 entkam US-Aufklärer tags darauf Russischen Abfangjägern

Schwedische Medien vermelden, dass einen Tag nach Abschuss des Flugs MH17 ein US-amerikanisches Aufklärungsflugzeug unerlaubt den Schwedischen Luftraum verletzte, um Russischen Abfangjägern zu entkommen.

Die Boeing RC-135 Rivet der US-Airforce wurde am 18. Juli zweimal von Kampfjets der Russischen Militärbasis in Kaliningrad angeflogen. Beim zweiten Mal bat der US-Pilot bei der Air Traffic Control in Schweden um die Erlaubnis die Insel Gotland zu überfliegen.

Die Erlaubnis wurde verweigert. Trotzdem setzte sich der Pilot über das Verbot hinweg und verletzte damit den Schwedischen Luftraum. Deren Behörden veranlassten keine Gegenmaßnahmen. Allein im Jahr 2014 gab es bereits sieben folgenlose Verstöße gegen die Schwedische Lufthoheit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: US, Abschuss, Luftraum, MH17, Abfangjäger, Boeing RC-135 Rivet
Quelle: theaviationist.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Koch nach sexuellem Missbrauch an Jungen in Psychiatrie eingeliefert
Terrorverdacht: Dschaber al-Bakr bestellte Bombenbauteile mit Amazon-Gutscheinen
Polizeigewerkschaftler Rainer Wendt: "Wir schieben die Falschen ab"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.08.2014 09:23 Uhr von Atze2
 
+11 | -12
 
ANZEIGEN
hm, um dem US-Jet zu folgen hätte der russische Jet Estland, Lettland oder Litauen überfliegen müssen. Oder über Finnland. Auch eine Verletzung des Luftraumes.
Kommentar ansehen
02.08.2014 09:31 Uhr von smart1985
 
+38 | -12
 
ANZEIGEN
Fragt sich warum die US Airforce dort war ... bestimmt nicht um Kuchen zu bringen ....

Und nächste woche ist der böse Russe schuld wenn man seinen Luftraum verteidigt und geschossen hat.
Kommentar ansehen
02.08.2014 09:33 Uhr von Phyra
 
+26 | -4
 
ANZEIGEN
der hat vermutlich ein wenig todesangst gehabt ,da waere es mir auch scheiß egal ob ich den imaginaeren luftraum irgendeiner nation verletze.
Kommentar ansehen
02.08.2014 10:39 Uhr von montolui
 
+16 | -7
 
ANZEIGEN
...wichser schreibt man mit ch...
Kommentar ansehen
02.08.2014 10:42 Uhr von untertage
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
OSZE-Beobachter bestätigt „Maschinengewehr-Beschuss“ von MH 17 (VIDEO)

http://epochtimes.de/...
Kommentar ansehen
02.08.2014 10:43 Uhr von borussenflut
 
+14 | -8
 
ANZEIGEN
@Atze2

Totaler Blödsinn, der kam aus der Enklave Kaliningrad
und steuerte sofort Gotland an, da braucht niemand
über Finnland oder Lettland etc zu fliegen.

Was sollen deine verlogenen Relativierungsversuche ?

[ nachträglich editiert von borussenflut ]
Kommentar ansehen
02.08.2014 11:44 Uhr von raptil75
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Merkwürdig, die Amis spionieren was das Zeug hält, von den Russen hört man gar nichts.
Aber man muss vorsichtig sein, weil Bush sagte schon, entweder man ist für uns oder gegen uns, im Kampf gegen die Achse des bösen, Afganistan, Irak und Kärnten.
Kommentar ansehen
02.08.2014 13:20 Uhr von Allmightyrandom
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Luftabwehrraketen...
Was für ein dämliches Wort wenn man drüber nachdenkt ^^.
Kommentar ansehen
02.08.2014 14:27 Uhr von Trallala2
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@untertage

"OSZE-Beobachter bestätigt „Maschinengewehr-Beschuss“ von MH 17 (VIDEO)

http://epochtimes.de/"

Manchmal frage ich mich ob es überhaupt was bringt mit solchen Leuten wie euch zu diskutieren, denn geht es hier wirklich um Wahrheit oder will man, dass es so war und sucht nach "Beweisen"?

Hier ein Bild der durchlöcherten Wand, das auf der Seite als Beweis gezeigt wird:

http://www.google.com/...

Es sieht nach MG Feuer aus, zumindest für ungeschulte Augen. Mal davon abgesehen, dass ich beim Bund war und nie ein so enges Schussfeld nach MG Beschuss sah, die Streuung ist eigentlich so groß, dass in der Regel nur zwei bis drei Löcher typisch für MG sind (der Rest geht daneben), sind die Löcher auf dem Bild nicht von Außen, sondern von Innen entstanden.

Wären die Löcher von einem MG, wäre das Blech um die Löcher nach innen gewölbt. Sie zeigen aber nach außen. Das Blech wurde also von innen durchlöchert.
Kommentar ansehen
02.08.2014 14:31 Uhr von JohnDoe_Eleven
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Wieviele unserer Pro-Russland Freunde sich wohl im Gulag wiederfinden würde, sollte Putins Russland irgendwann wirklich mal das sagen in Europa oder der Welt haben..
Kommentar ansehen
02.08.2014 16:10 Uhr von ewin12000
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Die Russen wollten verhindern, das die Amis die Wahrheit für den Abschuss der MH17 herausfinden. Das ist der entgültige Beweis, die Russen war`n es....



Es ist so schön, wenn man aus belanglosen Dingen eine Verschwörung zaubern kann....
Kommentar ansehen
02.08.2014 16:35 Uhr von borussenflut
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Was wollen die inkompetenten USA
raus finden ?


Die sind ja noch nicht mal in der Lage,
Gift herzustellen.
Kommentar ansehen
02.08.2014 17:51 Uhr von Pavlov
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Trallala

Ich bin von diesen Zeugenaussagen zwar nicht überzeugt, aber dir ist schon klar, dass ein 25 oder 30mm Geschütz einer SU-25 wie Butter durch das Flugzeug geht und es sowohl Eintritts- als auch Austrittslöcher gibt?

Wie die Anzahl der Löcher und auf die Nähe der Löcher bei einem Abstand von 3KM möglich ist, ist hingegen fraglich.
Kommentar ansehen
02.08.2014 18:14 Uhr von Trallala2
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@Prime.ra

"Das würde Deiner Meinung nach von einem Sprengsatz IM Flugzeug verursacht?"

Nein, es soll nur bedeuten, dass es kein MG Feuer war. Wie gesagt, gleich zwei Gründe: das Schussbild wäre eher typisch für ein Schrottgewehr als für MG. Das MG hat eine größerer Streuung. Kein MG schießt so eng, schon gar nicht auf paar hundert Meter Entfernung. Leien mögen das so sehen oder glauben, das typische für MG ist eben ein großes Feld anzudecken. Eben eine Wand aus Blei.

Für eine Bombe ist das auch untypisch. Die würde eher ein großes Loch sprengen, keine kleine Löcher.

Wobei es ein Irrglaube ist, dass Boden-Luft-Raketen am Ziel explodieren. Es gibt einige (hier weiß ich aber nicht ob es auch so bei der BUK so ist) die feuern auf das Ziel.

Trotzdem gilt auch hier, die Löcher sind von innen. Entweder es sind Austrittslöcher oder haben mit dem eigentlichen Unglück nichts zu tun.
Kommentar ansehen
02.08.2014 18:34 Uhr von Trallala2
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Pavlov

"aber dir ist schon klar, dass ein 25 oder 30mm Geschütz einer SU-25 wie Butter durch das Flugzeug geht und es sowohl Eintritts- als auch Austrittslöcher gibt?"

Ja, war mir schon klar. Nur betrachte das Bild noch einmal:

http://www.google.com/...

Da sind sehr viele Löcher. Zwar gibt es da keine eindeutige Referenz, aber nimmt man die Dicke der Pflanzen-Stängel und das Fläschchen auf dem Boden, kann man so grob die Breite der Löcher ermitteln.

Die Pflanzen sind bekannt, die gibt es auch bei uns, womit das Fläschchen etwa 2 cm breit wäre. Guckt man sich nun die Löcher an, gibt es einige die die gleiche Dicken haben, viele die dünner sind. Wie soll ein 3 cm Geschoss durch ein 0,5 bis 1 cm Loch kommen?

Außerdem sollte man bedenken, dass das Flugzeug in Bewegung war. Hätte ein Kampfflugzeug drauf gefeuert, hätte es sich auch bewegt. Also zwei Objekte die sich bewegten. Wie kann also ein Kampfflugzeug ein sich mit etwa 800 km/h bewegendes Passagierflugzeug im Vorbeiflug auf einer Fläche von etwa 0,5 m² etwa 30 mal treffen?

[ nachträglich editiert von Trallala2 ]
Kommentar ansehen
02.08.2014 18:35 Uhr von Humpelstilzchen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Amis fragen rein der Form halber ob sie eintreten dürfen, wenn sie schon drin sind!
Kommentar ansehen
02.08.2014 20:50 Uhr von Trallala2
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Prime.ra

"Schau Dir mal das Trefferbild einer Gatling an. "

Ich weiß nicht welches du meinst, eventuell auf dem Schießstand auf schweren Lafette beim justieren. Da schießen aber auch Panzerkanonen punktgenau. Aber der Sinn einer MG ist nicht alle Projektile in das gleiche Ziel zu feuern. Das ist nicht nur meine persönliche Meinung, der Sinn ist nun mal eine breite Fläche anzudecken. Welchen Sinn macht es 1200 Schuss/min (MG3) auf einen Punkt zu feuern? Es genügt den Gegner einmal zu treffen, man muss kein Hackfleisch aus ihm machen. Der Sinn ist mit einem Feuerstoß mehrere Leute auf einer Breite von etwa 20 m zu treffen.

Eine Galtling feuert mit etwa 6000 Schuss/min etwa 100 Schuss/s. Selbst wenn der Feuerstoß nur eine halbe Sekunde ist, wozu 50 Projektile auf einen halben Quadratmeter feuern? Da oben fliegen keine Scharfschützen die Zeit haben zu zielen. Wäre das so, würden sie Einzelfeuer schießen. Der Sinn eine Galtling ist also 50 Schuss abzufeuern und hoffen, dass eine Kugel trift. Wenn zwei Treffen, dann hat man richtig "Glück"

"Wenn die mit dem Unglück nichts zu tun haben, meinst Du, die waren beim Start schon drin???"

Da ich es nicht weiß, werde ich nicht spekulieren. Das einzig was ich weiß ist, dass es keine MG Kugeln waren.

Was aber passen würde wären Schrapnells. Eine Rakete fliegt an das Ziel und feuert dann eine Ladung Schrapnells ab. Hier ein Beispiel wie das geht:

http://upload.wikimedia.org/...

Wäre ein ähnliches Bild wie von einer Schrotflinte, nur wären die Kugeln größer.
Kommentar ansehen
03.08.2014 10:19 Uhr von UICC
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Was für Russlandverliebte wieder hier.

Russland ist der böse. Tut nicht immer so als ob irgend etwas gutes aus Russland kommt

http://www.spiegel.de/...

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: "Bundespräsidentenstichwahlwiederholungsverschiebung" ist Wort 2016
Fußball: Freiburgs Trainer warnt eindringlich vor Fremdenhass nach Mord
Donald Trump bleibt auch als US-Präsident Produzent von Reality-TV-Shows


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?