01.08.14 15:09 Uhr
 48
 

Es gibt jetzt mehr als 10.000 Reptilienarten

Die Zahl der verschiedenen Tierarten wird immer größer. So hat die Gruppe der Reptilien inzwischen mehr als 10.000 bekannte Arten. Die 10.000. Art ist ein Bodenfingergecko, der im Hochland von Laos zu Hause ist.

Die zentrale Datenbasis für Reptilienarten wird in den USA gepflegt. Dr. Peter Uetz vom Zentrum für die Erforschung biologischer Komplexität der Virginia Commonwealth University, sowie seinem Programmierer Ji?í Hošek betreiben die Datenbank.

Reptilien sind mit inzwischen mehr als 10.000 bekannten Arten deutlich größer als die Gruppe der Amphibien (rund 7000) und Säugetiere. Von Letzteren sind den Biologen lediglich rund 5000 verschiedene Arten bekannt.


WebReporter: Rheinnachrichten
Rubrik:   Wissenschaft / Natur
Schlagworte: Art, Anzahl, Reptil
Quelle: koeln-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.08.2014 15:13 Uhr von Kritikglobalisierer
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Da soll nochmal jemand behaupten, die Zahl der unterschiedlichen Tierarten auf unserem Planeten würde jedes Jahr drastisch schrumpfen!
Kommentar ansehen
01.08.2014 15:42 Uhr von ROBKAYE
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und US-Außenminister Kerry gehört zu einer davon:

https://www.youtube.com/...

[ nachträglich editiert von ROBKAYE ]
Kommentar ansehen
01.08.2014 15:46 Uhr von ted1405
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Titel is´ aber ein bisschen daneben:
"Es gibt jetzt mehr als 10.000 Reptilienarten" ...

ach!? ... gestern gab es die noch nicht?
Cool ... dann ist das wirklich eine sehr erstaunliche News.

;-)
Kommentar ansehen
01.08.2014 15:47 Uhr von ROBKAYE
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nachmal Kerry mit seiner schlangenähnlichen Zunge... echt creepy:

https://www.youtube.com/...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht