01.08.14 13:41 Uhr
 3.816
 

Murg: Harmloser Zahnarztbesuch endet mit kuriosem Großaufgebot von Rettungskräften

Ein skurriles Ende nahm der Zahnarztbesuch von zwei sieben Jahre alten Zwillingen in Murg in Baden-Württemberg.

Nachdem einer der beiden eine Betäubungsspritze bekommen hatte, fielen beide in Ohnmacht. Beim gerufenen Rettungsdienst verstand man das offenbar falsch und ging von austretendem Gas aus.

Das rief wiederum ein Großaufgebot von Polizei und Feuerwehr auf den Plan. Doch das ganze hatte ein Happy End: Den beiden Kindern geht es wieder bestens.


WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Zahnarzt, Zwillinge, Spritze, Missverständnis, Ohnmacht, Rettungskräfte
Quelle: t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Feuerwehreinsatz in Berlin: Neunjähriger sperrt sich beim Spielen in Tresor ein
"Face controlled gaming": iPhone-X-Spiel Rainbow - Augenbrauen als Controller
Schwarzwald: Trächtige Schafe fallen um und lösen Polizeieinsatz aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.08.2014 14:12 Uhr von Lucianus
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn EINER von zweien eine Spritze bekommt, und BEIDE in Ohnmacht fallen ... würde ich auch von was anderem ausgehen.
Wieso sollte der zweite in Ohnmacht fallen? Solidarität? Weil sie sich "erschrocken" haben?

Ich finde an dem Aufgebot nichts "kurios" sondern absolut korrekt reagiert.
Kommentar ansehen
01.08.2014 14:28 Uhr von cyberfrog77
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
Zwei Zwillinge??? Gibts auch drei Zwillinge?

[ nachträglich editiert von cyberfrog77 ]
Kommentar ansehen
01.08.2014 14:28 Uhr von blade31
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
"Vor Aufregung fiel nicht nur der siebenjährige Patient in Ohnmacht, sondern auch sein Zwillingsbruder erschrak so sehr, dass er ebenfalls umkippte."
Kommentar ansehen
02.08.2014 12:29 Uhr von Mr.Krabbe
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@cyberfrog77

[

Zwei Zwillinge??? Gibts auch drei Zwillinge?

[ nachträglich editiert von cyberfrog77 ]

selten aber das wären dann 6linge
Kommentar ansehen
02.08.2014 21:22 Uhr von bigpapa
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Eine wenig erforschte und teilweise ins Para-Normale abdriftende Tatsache ist, das Zwillinge sehr eng mit einander verbunden sind.

Es gibt da einige Untersuchungen zu.

Selbst über 1000.de KM entfernt lebende Zwillinge bekommen zu selben Zeit die selben Krankheiten. Fühlen wenn es den anderen nicht gut geht etc.

Also wieso ist da eine Ohnmacht.so unwahrscheinlich. ??
Soliditätschmerzen sind sogar ohne "Zwillings - Verbindung" unter Kindern normal.

Ein bisschen Richtsalz und das Problem wäre behoben.

Gruß

BIGPAPA

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gratispornos durch Ende der Netzneutralität wahrscheinlich vor dem Aus
Angela Merkel will sich "mit aller Kraft" für Berliner Terroropfer einsetzen
Fußball: BVBs neuer Trainer träumt nach zwei Siegen bereits von Pokaltitel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?