01.08.14 12:55 Uhr
 109
 

Berlin: Deutscher Filmemacher Harun Farocki (70) gestorben

Der in Nový Jicín (heute Tschechien) geborene Filmemacher, Drehbuchautor, Medienkünstler und Wahl-Berliner Harun Farocki ist am vergangenen Mittwoch mit 70 Jahren gestorben.

1962 zog Farocki für immer nach West-Berlin, wo er sich als "Beatnik" über Wasser hielt und auf der Abendschule sein Abitur nachholte. 1966 dreht er seinen ersten Film, der grade mal drei Minuten lang war.

Farockis letzter Film war der Streifen "Sauerbruch Hutton Architekten", den er im November 2013 auf der Duisburger Filmwoche präsentierte.


WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Berlin, Filmemacher, Harun Farocki
Quelle: tagesspiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
US Polizist hilft Drogenabhängiger durch Adoption ihres Babys
Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?