01.08.14 12:51 Uhr
 174
 

Uganda: Anti-Homosexuellen-Gesetz nach internationaler Kritik zurückgenommen

Nachdem es international heftige Proteste gegen das Anti-Homosexuellen-Gesetz in Uganda gab, ist dieses nun zurückgenommen worden.

Ugandas Verfassungsgericht kippte das umstrittene Gesetz, das unter anderem Homosexuelle zu lebenslangen Gefängnisstrafen verurteilen konnte.

Das Gesetz sei mit nicht genügend Stimmen im Parlament durchgeboxt worden und deshalb "null und nichtig", so das Argument des Vorsitzenden Richters.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kritik, Gesetz, Homosexualität, Uganda, Rücknahme
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Experten kritisieren Reformvorschläge von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz
Donald Trump wird für neuen US-Sicherheitsberater auch von Kritikern gelobt
"Unicef"-Bericht: 1,4 Millionen Kindern droht der Hungertod

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.08.2014 13:19 Uhr von lesersh
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Richtige Entscheidung
Kommentar ansehen
01.08.2014 14:42 Uhr von gugge01