01.08.14 12:25 Uhr
 529
 

Niederlande/Amsterdam: Frau wegen israelischer Flagge verprügelt

Auch im niederländischen Amsterdam greift anscheinend der Gaza-Konflikt um sich. Konkret geht es um eine jüdische Frau aus dem Stadtviertel Dapperbuurt, die verprügelt wurde, weil sie eine israelische Flagge an ihren Balkon gehängt hatte. Die Polizei untersucht den Fall nun.

Die Frau schreibt auf ihrer Facebookseite, sie wäre von mehreren Männer attackiert worden. Die Männer hätten sich mit Palästinensertüchern vermummt. Sie wurde in Magen und Gesicht geschlagen und anschließend gewürgt, schreibt die Frau. Auch habe man eine brennende Fackel nach ihr geworfen.

Die Polizei sagt, die Frau habe sich während der Attacke gewehrt und die Männer mit einem rotem Spray besprüht, diese Farbe könnte immer noch sichtbar sein. Die Behörden glauben allerdings nicht, dass der Vorfall mit der jüdischen Herkunft der Frau zu tun hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Niederlande, Amsterdam, Prügelei, Flagge
Quelle: nltimes.nl

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cottbus: Junger Syrer wegen Mordverdacht festgenommen
"Respekt vor Frauen" ist vielleicht rechtsextremes Gedankengut
3.500 fremdenfeindliche Angriffe auf Flüchtlinge im Jahr 2016

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.08.2014 12:47 Uhr von Strassenmeister
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@ sukor74
Nach der Meinung vom Kritikglobalisierer bestimmt viele!
Kommentar ansehen
01.08.2014 13:36 Uhr von der_grosse_mumpitz
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
"Die Behörden glauben allerdings nicht, dass der Vorfall mit der jüdischen Herkunft der Frau zu tun hat. "

Puhhh... Gott sei Dank, ich dachte schon...
Kommentar ansehen
01.08.2014 13:56 Uhr von architeutes
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Vermutlich hat die Frau die Gruppe maskierter Männer angegriffen ,anders ist die Sache nicht zu erklären.
Pim Fortuyn wird sich im Grabe umdrehen.
Kommentar ansehen
01.08.2014 14:12 Uhr von Atze2
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
wegen mir sollen sich die in Nah-Ost die Schädel einschlagen.... banane... egal ... aber sobald dieser Irrsinn nach Europa gebracht wird hört der Spass auf
Kommentar ansehen
01.08.2014 15:03 Uhr von Dracultepes
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Tja es scheint eindeutig zu sein von welcher Seite die Gewalt ausgeht.
Kommentar ansehen
01.08.2014 16:28 Uhr von Patreo
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
,,
Wer demonstrativ eine Israel-Flagge ans Haus hängt, zeigt ja deutlich seine Unterstützung und Sympathie für das Land und seine Politik - "
nein das ist deine Rechtfertigung für Gewalt.
Soll man jetzt chinesische Restaurants in Deutschland niederbrennen für die Besetzung Tibets oder jeden mit einer indischen oder saudi arabischen Flagge verprügeln als Feind an Frauenrechten?
Israel steht nicht ausschließlich für die negativen Dinge und nicht jeder, für Sympathie für Israel als Staat empfindet ist gleichzeitig Feind an den Palästinensern.

Sind jetzt nach deiner stupiden Logik Flaggenläden ebenfalls Befürworter von Politik des Völkermords?


,,Da muss sie sich nicht wundern...."
Man muss sich nicht wundern, wenn Menschen, die vorgeben gegen Verletzung von Menschenrechten sind, selbige im Namen einer ,,gerechten" Sache brechen.
Grundrechte sind keine Einbahnstraße.

Man muss in einem demokratischen Staat nicht Freund der Politik Israels sein und kann und sollte sie offen kritisieren.
Eine israelische Flagge verstößt jedoch gegen kein demokratisches Recht innerhalb der EU.
Jemanden aus Zorn zu verprügeln schon.
Das gehört auch zum demokratischen Denken. Toleranz.
Ebenso, wie ein Kurde türkische Flaggen hier zu akzeptieren hat, ein Pakistani indische Flaggen, ein Russe ukrainische Flaggen.


[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
01.08.2014 17:15 Uhr von Patreo
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
,,Ich habe nichts von "Rechtfertigung von Gewalt" gesagt - aber man kann auch absichtlich etwas provozieren."
Man kann auch absichtlich damit jemanden provozieren, indem man Rindfleisch isst oder als Frau mit kurzem Rock spazieren geht oder ein Rammstein Shirt anhat.
Das bedeutet nicht, dass man es nicht darf. Die Provokation geht von dem aus, der das Gesetz bricht.


,,Wer bei der derzeitigen Situation im Nahen Osten, insbesondere der aggressiven Politik Israels, und der steigenden Ablehnung derselben auch in westlichen Ländern, so offenkundig seine Sympathie dafür kundtut, muss sich nicht wundern."
Weder bekundet diese Person Freude am Tod von Kindern, noch tut die Person etwas Illegales damit, sondern nur die Person, die Gewalt auslebt.

,,Übrigens: lauf´ mal mit einem Palästinensertuch um den Hals (oder auch nur einer Kamera) durch eines der ultraorthodoxen Viertel in deinem geliebten Jerusalem, und du wirst dich wundern...."
Zunächsteinmal liebe ich Tauranga und Dahla, wenn du mir schon Lieblingsstädte hinzudichten willst, dann bitte richtig:-)

Zweitens wenn man in Deutschland mit einem Deutschlandfänchen in der Hand, wegen des Deutschlandfänchens in der Hand in bestimmten Vierteln von Berlin angegriffen wird, ist dies genauso antidemokratisch und menschenverachtend, wie die Aktion in der Nachricht.

Zusammenfassen lässt sich sagen, dass

1) Wenn jemand die israelische Flagge hängen lässt es nicht automatisch bedeutet, dass man die Kriegsverbrechen der IDF gutheißt Ebenso, dass das Zeigen der palästinensischen Flagge nicht bedeutet, dass man Menschenrechtsverletzungen der Hamas befürwortet.
2) Das Aushängen der israelischen Flagge verstößt nicht gegen ein demokratisches Gesetz
3) eine gewalttätige Aktion gegen jemanden, der nicht mit dieser Flagge klarkommt verstößt gegen Gesetze in dem demokratischen Land


[ nachträglich editiert von Patreo ]

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erstes Gummipuppen-Bordell in Barcelona eröffnet
Cottbus: Junger Syrer wegen Mordverdacht festgenommen
"Respekt vor Frauen" ist vielleicht rechtsextremes Gedankengut


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?