01.08.14 12:29 Uhr
 316
 

Italien zahlt wohl Rechnungen nicht - Leidtragenden sind die Firmenangestellten

Italiens finanzielle und wirtschaftliche Situation ist schon seit einiger Zeit problematisch, auch wenn das Land auf den Finanzmärkten Geld so billig wie nie zuvor bekommen kann (ShortNews berichtete).

Derzeit kann oder will der italienische Staat wohl bei den einheimischen Unternehmen seine Rechnungen nicht begleichen.

Die Folgen davon sind gravierend: Viele betroffene Unternehmen sind dadurch gezwungen, Angestellte zu entlassen, Standorte zu schließen oder sogar Konkurs anzumelden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Italien, Firma, Entlassung, Rechnung, Finanzmarkt
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.08.2014 12:43 Uhr von nchcom
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Und diese Leute fallen dann wieder dem Staat zur Last.

Geniale Idee
Kommentar ansehen
01.08.2014 15:09 Uhr von CrazyCatD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gibt es hier in D-Land auch zuhauf, die Betriebe arbeiten für die Komunen, Land oder Staat und warten, bis zum Konkurs, oft jahrelang auf begleichung ihrer Rechnungen. Selbst Einklagen der Gelder ist da oft erfolglos.

[ nachträglich editiert von CrazyCatD ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?