01.08.14 11:22 Uhr
 322
 

Italienische Banken haben viele faule Kredite - Hedgefonds reißen sich darum

Italien ist mit seiner wirtschaftlichen und finanziellen Situation nach wie vor ein Sorgenkind der Eurozone (ShortNews berichtete).

Viele der italienischen Banken sitzen derzeit noch auf sogenannten "notleidenden", faulen Krediten. Bei diesen Krediten ist die fristgerechte Rückzahlung nicht sicher.

Hedgefonds stürzen sich nun auf diese faulen Kredite. So können Italiens Banken ihre Bilanzen verbessern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Italien, Bank, Kredit, Hedgefonds
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.08.2014 11:22 Uhr von sfmueller27
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wie die genauen Mechanismen dabei ablaufen, findet man auch in der Quelle nur im Ansatz. Leider wird dort auch nicht auf mögliche Risiken eines solchen Manövers eingegangen.
Kommentar ansehen
01.08.2014 11:33 Uhr von sfmueller27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sorry für den Rechtschreibfehler in der Überschrift...habe zu schnell auf "Absenden" gedrückt. Habe es schon gemeldet.

EDIT: Schon geändert worden.

[ nachträglich editiert von sfmueller27 ]
Kommentar ansehen
01.08.2014 12:05 Uhr von Ms.Ria
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ bernd9584:

Das wird aber vermutlich bald folgen, genauso wie sie sicher schon ein Auge auf Portugal, Spanien und sowieso auf Griechenland geworfen haben.... alles Länder die künstlich durch EU-Milliarden am Leben gehalten werden und nur schwer wieder auf die Beine kommen.

Ich hab keine Ahnung von diesen Hedgefonds-Geschichten, aber für mich hat´s den Geschmack als ob die Länder sich nach und nach verkaufen um überhaupt einen Teil ihrer angesammelten Kredite abzahlen zu können. Kurz: Länder verkaufen sich an Hedgefonds --> diese Hedgefonds haben zum größten Teil ihren Sitz in den USA oder überhaupt im Ausland --> die EU verkauft sich aus.

Sehr bedenkliche Entwicklung, zumal viele Hedgefonds nicht selten in der Kritik stehen wegen betrügerischen und unseriösen Machenschaften.
Kommentar ansehen
01.08.2014 12:41 Uhr von perMagna
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist eine sehr effektive Methode, um Steuergelder auf Privatkonten der Cayman Islands zu transferieren.

Übrigens:
Würde das Geld in allen Steueroasen auf den nationalen Banken liegen, wo auch die tatsächliche Verfügungsgewalt über die Finanzen ist (also würde das Geld da liegen, wo es auch ausgegeben wird), wären die meisten Länder wohl eher Gläubiger als Schuldner.
Wenn also jemand erzählt, der Normalbürger mit einem Bruttoeinkommen von 25.000 im Jahr müsste zum Abbau der Staatsschulden noch weiter besteuert werden, grenzt das an Psychoterror.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?