01.08.14 11:06 Uhr
 18.617
 

Studie: So viel Gehalt ist nötig, um glücklich zu sein

Laut einer aktuellen US-Studie ist ein gewisses Gehalt völlig ausreichend, um glücklich zu sein.

Die entscheidende Marke liegt bei bei 75.000 Dollar (umgerechnet rund 56.000 Euro), um zufrieden mit seiner Bezahlung zu sein.

"Dieser Level erlaubt den meisten Haushalten nicht nur über die Runden zu kommen, sondern auch einen individuellen Lebensstil zu führen und auf eine sichere Zukunft bauen zu können", sagt Rosemary Haefner von der Studie.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Gehalt, Lohn, Zufriedenheit
Quelle: focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

33 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.08.2014 11:20 Uhr von grandmasterchef
 
+45 | -4
 
ANZEIGEN
mit 4666,66€ netto wär ich auch zufrieden..
Kommentar ansehen
01.08.2014 11:40 Uhr von kostenix
 
+44 | -0
 
ANZEIGEN
selbst 4666,66 Euro brutto wären schon nice :D
Kommentar ansehen
01.08.2014 11:58 Uhr von Atheistos
 
+20 | -13
 
ANZEIGEN
Wie würde denn dieser Planet aussehen, wenn 7 Mrd. Menschen ein Einfamilienhaus besitzen, oder/und viereinhalb tausend Euro im Monat verdienen würde? Wenn jeder sich selbst verwirklicht, wird es auf diesem Planeten ziemlich schnell, recht eng.

Nicht das ich es nicht jedem gönne....
Kommentar ansehen
01.08.2014 12:04 Uhr von jens3001
 
+29 | -3
 
ANZEIGEN
ca 4700 eur sind viel Geld. Aber ist die Grenze wieviel man braucht um "glücklich" zu sein nicht sehr unterschiedlich`?

In New York würde dir das Geld vielleicht gerade so reichen.

Im Hinterland in Kansas bist du damit der King.


In Deutschland kannst du damit super leben - in Norwegen oder der Schweiz tust du dir damit schwer.
Kommentar ansehen
01.08.2014 13:40 Uhr von CrazyWolf1981
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Geld ist nicht alles. Es kommt auch darauf an was man für das Gehalt machen muss. Was bringt es dir wenn du 6000 € verdienst, aber 50, 60 oder 70 Stunden arbeitest, kaum Privatleen hast und nach kurzer Zeit ein Wrack bist? Glücklich ist man erst mit einer gesunden Mischung aus Job, Gehalt und Privatleben. Zuwenig Geld und kein Job ist genauso schädlich wie zuviel davon.
Kommentar ansehen
01.08.2014 14:31 Uhr von Knopperz
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
Ich wäre schon mit 1500-1800 Netto "Glücklich".
Leider verdient man solche Summen heutzutage nicht mehr.
Und 4666 Euro pro Monat...das ist jenseits von gut und böse.
Da muss man schon Politiker sein, oder Beamter in einem hohen Amt.
Oder man macht 3 Jobs, und hat dann keine Zeit mehr das Geld auszugeben.

Mit steigendem Kapital, steigt auch der Konsum und die Ausgaben.
Man kauft sich dann vielleicht nen schicken BMW und keinen Opel oder VW.

Geld ist generell eine schlechte Messlatte für "Glück".

Guckt euch die ganzen Promis an, die haben Geld wie Heu...
Trotzdem sind sie alle Depressiv & unglücklich.

[ nachträglich editiert von Knopperz ]
Kommentar ansehen
01.08.2014 14:47 Uhr von SN_Spitfire
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Das sind 4666 € Brutto im Monat.
Da käme bei mir mit Netto irgendwas bei 3500-3700 € raus.

Joa klingt nicht schlecht, aber der Weg ist das Ziel.
Kommentar ansehen
01.08.2014 15:31 Uhr von ROBKAYE
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@Atheistos

"Wie würde denn dieser Planet aussehen, wenn 7 Mrd. Menschen ein Einfamilienhaus besitzen, oder/und viereinhalb tausend Euro im Monat verdienen würde?"

Vielleicht, gerecht?
Kommentar ansehen
01.08.2014 15:43 Uhr von eviltuxX
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@spitfire

niemals bei 4600 brutto kriegste so um 2500 netto raus. da langst der staat zimmlich hart hin. ne freundin hat grad bei roche angefangen und bekommt als angfangsgehalt nu krasse 4800€ brutto. das sind 2700 netto ..... grad mal 400 euro mehr wie ich aktuell, dafür das sie ewig studiert hat.

kommt natürlich auf die steuerklasse an. ich geh mal von klasse 1 aus

[ nachträglich editiert von eviltuxX ]
Kommentar ansehen
01.08.2014 16:12 Uhr von Sarkast
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Wer Glück mit Geld messen will, hat die wahren Werte des Lebens noch nicht erkannt.
Kommentar ansehen
01.08.2014 16:44 Uhr von Robeuten_II
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
>>
Ich wäre schon mit 1500-1800 Netto "Glücklich".
Leider verdient man solche Summen heutzutage nicht mehr.
Und 4666 Euro pro Monat...das ist jenseits von gut und böse.
Da muss man schon Politiker sein, oder Beamter in einem hohen Amt.
Oder man macht 3 Jobs, und hat dann keine Zeit mehr das Geld auszugeben>>>

Oder man hat einfach sehr sehr viel Zeit und Mühen in seine Ausbildung/Weiterbildung investiert? Nein, nicht jeder, der gut verdient, ist ein Politiker oder Verbrecher ;-)
Kommentar ansehen
01.08.2014 16:53 Uhr von Knopperz
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
> Oder man hat einfach sehr sehr viel Zeit und Mühen in seine Ausbildung/Weiterbildung investiert?

Die finden heutzutage doch auch zum größten Teil keine gut bezahle Arbeit mehr.
Mach dir doch bitte nichts vor ;)

Der Fachkräftemangel in Deutschland, der in Wirklichkeit garkeiner ist.
Ingenieure hatten früher ein Jahresgehalt von 60000-70000 Euro.
Durch den künstlich erzeugten Fachkräftemangel, und das anheuern von billigen Fachkräften
aus dem Ausland sind die Löhne auf 27000-30000 Euro / Jahr gesunken.

Wir haben hier in D den größten Billig Lohn Sektor in ganz Europa.
Das ist doch nun wirklich kein Geheimniss mehr.

[ nachträglich editiert von Knopperz ]
Kommentar ansehen
01.08.2014 17:46 Uhr von xERO110
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
na wenn jeder 4666€ hätte, würden die Preise so ansteigen das du 8888€ brauchst zum glücklich sein usw usw ;-)
Kommentar ansehen
01.08.2014 18:34 Uhr von blaupunkt123
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ja nur leider haben dieses Gehalt die wenigsten in Deutschland.

Für das was z.B. die neuen Autos kostet, würde man den besagten Betrag auch benötigen, damit man wenigstens in der Mittelklasse mitschwimmen kann.

Aber nicht nur das Auto, es sind ja auch Versicherungen, Strom, Telefon, Heizung, Wasser, Erhaltung des Hauses, oder Miete, was jährlich teurer wird.

Daneben unser Gesundheitssystem, bei dem man fast jährlich immer mehr selbst zahlen muss.
Kommentar ansehen
01.08.2014 19:01 Uhr von OLLi_81
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Jeder ist seines Glückes Schmied.
Ich habe mein Hartz IV, 1,50€ Job und komme sehr gut über die Runden.
Ich kann zwar keine großes Sprünge machen, aber mir geht es gut - ich fühl mich gut und das ist das wichtigste.
Kommentar ansehen
01.08.2014 20:40 Uhr von Frekos
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@jens3001:
In der Schweiz 4700.- Netto ist für ca. 70% der Schweizer Utopisches Denken.

Was ihr im Ausland vergesst zu bedenken sind KK Prämien AHV IV sowie die Steuern , allenfalls Hypotheken und die zumeist im Verhältnis überrissene Wohnungsmieten mit einem Leitzins von 2,1% ...

Der Warenkorb der Schweiz setzt unrealistische Massstäbe an den Lohnvorstellungen die an die Teuerung sowie der Adaption durch die SNB an den Euro gekoppelt ist.

Kurz: Der Euro ist NICHTS WERT und wird nur durch die Schweiz (BIP und Aktien) sowie Liechtenstein (Bankendevisen) gestützt - Auf Kosten der Schweizer Steuerzahler.

Natürlich braucht die Schweiz die umliegenden Handelspartner.

Schafft endlich den Dreckseuro ab - Nur Spekulanten verdienen daran und bereichern sich.
Kommentar ansehen
01.08.2014 21:20 Uhr von Leif-Erikson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist so unglaublich individuell, dass ist Schwachsinn ist hier irgendwelche Zahlen in den Mund zu nehmen.
ich persönlich bin derzeit Student und komme aus eher armen Verhältnissen und wenn ich in zukunft wohnung, auto etc. alles leicht finanzieren kann und dann noch bissle was für hobbys oder zum sparen übrig hab, wär ich schon mehr als zufrieden.
Kommentar ansehen
01.08.2014 22:20 Uhr von TheRoadrunner
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Faszinierend, dass in der Quelle nirgends steht, ob von brutto oder netto die Rede ist. Ich für meinen Teil vermute brutto, da das Bruttogehalt für Amerikaner viel greifbarer ist als das Nettogehalt.

@ jens3001
"In Deutschland kannst du damit super leben"
Grundsätzlich ja. Allerdings gibt es da auch innerhalb von D gravierende Unterschiede.

@ SN_Spitfire
"Das sind 4666 € Brutto im Monat.
Da käme bei mir mit Netto irgendwas bei 3500-3700 € raus."
Und welche Steuerklasse soll das sein?? Kranken- und Rentenversicherung vergessen? 2500-2700 würde ich eher glauben.

@ Knopperz
"die Löhne [für Ingenieure sind] auf 27000-30000 Euro / Jahr gesunken."
Das mag vielleicht für Berufsanfänger in Zeitarbeit gelten.
´Laut Studie verdienten Ingenieure mit mindestens zwei Jahren Berufserfahrung 2013 im Schnitt 59.800 Euro´
(http://www.ingenieur.de/...)
Kommentar ansehen
02.08.2014 06:06 Uhr von doc23
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
"Geld macht nicht glücklich... es beruhigt aber kollosal..." Zitat DD

Man kann sich zwar mit mehr Geld mehr kaufen, aber irgendwann reicht das auch nicht mehr zum "Glück".

Wer sein Glück vom Geld abhängig macht tut mir sehr sehr leid!
Kommentar ansehen
02.08.2014 08:33 Uhr von Borgir
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Hätte wohl in die Überschrift gehört, dass das eine US-Studie ist.
Kommentar ansehen
02.08.2014 13:21 Uhr von EynMarc
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Nicht vergessen, wenn wirklich jeder den 4500 euro kriegt den sind aber auch die preise der Wohnungen und essen vielviel Teurer und Angepasst,das heisst den eher, man hat mehr aber ist genauso schnell wider weg, weil man kann ja den nicht schnell nach cs fahren und billig einzukaufen weil die bekommen ja auch 4500 euro umgerechnet. ;-)
Das würde also heissen die wo den soviel Geld haben sind den wider die armen und die wo den kein Geld haben sind den noch ärmer dran weil einer der auf der strasse Lebt wird den nicht auf einmal Eingestellt für 4500 euro, und der Unterschlupf wo jetzt 5 euro kostet mit essen und so, wird den auch 25-30 euro kosten Pro Tag und das essen wo so teuer ist für die Läden wird den sicher noch weniger gerne Verschenkt. ^^
Kommentar ansehen
02.08.2014 15:42 Uhr von Marco Werner
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Kritikglobalisierer aka Schlottentieftaucher
Such dir schleunigst einen guten Psychiater. Was du hier vom Stapel lässt, zeugt von wesentlich mehr als nur einem einzigen Dachschaden!
Kommentar ansehen
02.08.2014 17:40 Uhr von symphony84
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"Wie würde denn dieser Planet aussehen, wenn 7 Mrd. Menschen ein Einfamilienhaus besitzen, oder/und viereinhalb tausend Euro im Monat verdienen würde?"

Vielleicht, gerecht? "

Mag sein, dennoch ressourcen -und energie-technisch schwer möglich.
Kommentar ansehen
02.08.2014 21:13 Uhr von Shalanor
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@EynMarc: Vergiss es das kapieren se niemals. Das denen ihr Gehalt von anderen bezahlt wird die dann für ihre Leistung auch mehr verlangen müssen so das am Ende aus 10000 Euro Gehalt derselbe Lebensstandard rauskommt wie aus 1000 vor einigen jahren übersteigt den geistigen Horizont der meisten. Die denken wenn sie viel verdienen steigen die preise nichmehr und dabei sit diese nicht enden wollende Lohnspirale doch der wahre übeltäter.(Obs jetzt euer Lohn sit oder der des Managers ist erstmal egal. Es ist quasi dasselbe)
Kommentar ansehen
02.08.2014 21:46 Uhr von ms1889
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
ich bin auch zufrieden mit meinen mtl einkommen: ca 1 million (ich bin unternehmer)... lol

nuja, arbeiten muß jeder für sein geld...auch ich...
und ob abhängigkeit (gehalt) glücklich macht..stelle ich mal in die schäm ecke.

der durchschnitt wird bei jedem gehalt niemals besser leben als jetzt... was aber wiederum am wirtschaftssystem des kapitalismus liegt.
keinem der jetzt 1300 verdient geht es mit 5000 mtl besser...da preise, mieten usw sich dem anpassen werden. is zwar ein schöner gedanke..aber dafür leben auf der erde ca 75% der menschen als "zuviel" auf ihr.
die erde hat gar nicht die resourcen das alle gleich sein können.

[ nachträglich editiert von ms1889 ]

Refresh |<-- <-   1-25/33   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?