01.08.14 10:45 Uhr
 3.379
 

So schick hat man Lada noch nie gesehen - und das für richtig kleines Geld

Auf dem bald startenden Moskauer Automobilsalon wird der russische Autobauer den "Vesta" offiziell vorstellen. Er wird den Priora ersetzen.

Außen wird sich der Vesta an der Studie X-Ray orientieren, die bei ihrer Vorstellung viel Lob erntete. Genaue Bilder der Karosserie veröffentlichte Lada noch nicht, lediglich ein Cockpitbild. Das überrascht mit modernem Design und klaren Linien.

Sogar eine Lenkradheizung wird es wohl geben. Eine Überraschung wird es auch beim Preis geben. Denn mit einem Startpreis von umgerechnet 8.400 Euro ist der Vesta überraschend günstig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Geld, Lada, Vesta, Priora
Quelle: auto-news.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen
Maserati Alfieri auch als Elektroversion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.08.2014 11:09 Uhr von Dr.Eck
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Na da ist ja auch von allem was dabei :) .. ein bisschen Opel, ein bisschen VW ein bisschen Kia und Peugeot.
Kommentar ansehen
01.08.2014 13:04 Uhr von Cesc
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Ach quak. Selbst Autos sind in Russland teurer als hier. Und die verkaufen sich trotzdem ziemlich gut. Liegt ganz bestimmt dran, dass die Leute kein Geld haben..
Kommentar ansehen
01.08.2014 19:11 Uhr von kuno14
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
wollte mir mal einen nano holen,aber bei unseren schlaglöchern musst ja ne leiter mitnehmen......
Kommentar ansehen
01.08.2014 20:21 Uhr von fraro
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Auf den Fotos in der Quelle sieht der ja mal richtig gut aus.
Wenn dann noch die Verarbeitung ok ist und ein moderner Motor unter der Haube werkelt, könnte es ein grosser Erfolg werden...
Kommentar ansehen
04.08.2014 17:37 Uhr von Katatonia
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Da Lada seit 2012 zu Renault-Nissan gehört, dürfen wir dann hier vieles auf Basis von Dacia und Co. erwarten. Somit solide und gute Technik. Jetzt kommt es allerdings nur noch auf Putin an. Macht er so weiter, wird das Ganze allerdings nichts.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Union hat höchsten Zustimmungswert seit Januar
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?