01.08.14 10:22 Uhr
 2.233
 

"True Blood"-Star Anna Paquin kann Kritik an ihrer Bisexualität nicht verstehen

Die Schauspielerin Anna Paquin ist mit ihrem Kollegen Stephen Moyer verheiratet und hat zwei Kinder. Darüber hinaus steht sie jedoch auch zu ihrer Bisexualität.

Dass Menschen sie dafür kritisieren, kann die 32-Jährige nicht nachvollziehen: Bei einer Beziehung gehe es um die Liebe, nicht um das Geschlecht eines Menschen.

"Und dann gibt es diese Leute, die denken, dass sich Monogamie und Bisexualität gegenseitig ausschließen. Und auch hier ist das deren Problem, nicht meins", so Paquin.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Star, Kritik, True Blood, Bisexualität, Anna Paquin
Quelle: promiflash.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.08.2014 11:31 Uhr von Humpelstilzchen
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
"Und dann gibt es diese Leute, die denken, dass sich Monogamie und Bisexualität gegenseitig ausschließen. Und auch hier ist das deren Problem, nicht meins", so Paquin.

Ja, also wie gesagt, mit dem Denken war das schon immer so eine Sache! Da ist schon mancher auf dem Holzweg gelandet, bzw. mancher Hahn auf einer Ente!
Was die Leute denken, kann einem echt am Arsch lang gehen, es kann nur manchmal wirklich zum ernsthaften Problem werden, wenn es exsistentielle Gefährdung annimmt!
Denn die Meisten sind tatsächlich so dämlich, dass sie oft nicht wissen, was sie tun!
Die Ausnahmen sind dann die, die wissen was sie tun!
Die liegen allerdings als Schrumpfköpfe seit Jahren im Bücherregal und manchmal lächle ich sie freundlich an und frage sie, wie es denn so geht!!!

[ nachträglich editiert von Humpelstilzchen ]
Kommentar ansehen
01.08.2014 13:28 Uhr von CallMeEvil
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Naja eigentlich ist das dann ja keine monogamische Beziehung, sondern eine Polyandrie oder Polygynie, wie ich eben in Wikipedia nachlesen konnte.

Bei Monogamie hat man nur einen Sexualpartner.

Abgesehen davon:
Wenn der Ehepartner damit einverstanden ist, kann die gute Dame tun und lassen, was sie möchte. Andere geht das nichts an.
Kommentar ansehen
01.08.2014 13:32 Uhr von der_grosse_mumpitz
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Heul doch...
Kommentar ansehen
01.08.2014 14:45 Uhr von hostmaster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.08.2014 14:59 Uhr von el_vizz
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Evil: Nochmal lesen, reflektieren und dann erneut kommentieren.
Kommentar ansehen
01.08.2014 15:48 Uhr von Maverick Zero
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die ist inzwischen 32? Ui...Zeit verfliegt...
Kommentar ansehen
01.08.2014 18:17 Uhr von el_vizz
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Hibbelig: Wo steht denn bitte in dem Interview, dass sie zweigleisig fährt?

Und dass sich Bisexualität und Monogamie selbstverständlich nicht ausschließen, sollte man normalerweise wissen...

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?