01.08.14 09:39 Uhr
 399
 

Rückruf bei Opel/Suzuki wegen gefährlicher Airbag-Probleme - aber Ersatzteile fehlen

Der Autobauer Opel muss jetzt in Deutschland mehr als 25.000 Exemplare des kleinen Vans Agila in die Werkstätten zurückholen.

Grund dafür sind Probleme mit dem Fahrerairbag. Der kann bei einem Unfall schlimmstenfalls nicht korrekt auslösen.

Allerdings kann es mit der Reparatur dauern, da die benötigten Austauschteile fehlen. Ebenfalls betroffen ist der beinahe baugleiche Suzuki Wagon R+.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Opel, Problem, Rückruf, Airbag, Agila
Quelle: t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ADFC-Umfrage: München ist keine beliebte Stadt bei Fahrradfahrern
Dachau: Tanken für 11,9 Cent pro Liter
EU-Kommission gibt formelle Zustimmung für Pkw-Maut

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Ab 2018 keine neuen 1- und 2-Cent-Münzen mehr
DiEM25 soll als erste pan-europäische Partei zur Europawahl 2019 antreten
Studie: Tägliche Smartphone-Nutzung machen Kinder dick


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?