01.08.14 09:39 Uhr
 400
 

Rückruf bei Opel/Suzuki wegen gefährlicher Airbag-Probleme - aber Ersatzteile fehlen

Der Autobauer Opel muss jetzt in Deutschland mehr als 25.000 Exemplare des kleinen Vans Agila in die Werkstätten zurückholen.

Grund dafür sind Probleme mit dem Fahrerairbag. Der kann bei einem Unfall schlimmstenfalls nicht korrekt auslösen.

Allerdings kann es mit der Reparatur dauern, da die benötigten Austauschteile fehlen. Ebenfalls betroffen ist der beinahe baugleiche Suzuki Wagon R+.


WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Opel, Problem, Rückruf, Airbag, Agila
Quelle: t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Kommune kommt mit Ladestationen nicht nach: Oslo ist mit E-Auto-Boom überfordert
Mercedes: Gelächter auf Facebook über Bezeichnung von neuer X-Klasse

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?