01.08.14 09:30 Uhr
 137
 

Rückrufe und kein Ende: Jetzt ist Hyundai dran - Automatikgetriebe fehlerhaft

Die massenhaften Rückrufe der Autobauer nehmen kein Ende und erreichen jetzt auch die Koreaner.

Konkret geht es um Hyundai. Der Autobauer muss in den USA rund 900.000 Sonatas in die Werkstätten zurückholen.

Grund sind Probleme mit dem Automatikgetriebe. Das kann den falschen Gang anzeigen, was zu gefährlichen Situationen führen kann.


WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Ende, Rückruf, Hyundai, Getriebe, Automatik
Quelle: t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tempo 80 in Frankreich - In Deutschland ist das Thema unerwünscht
China: Automarke soll "Trumpchi" heißen
Berlin: Japanische Bank investiert ebenfalls in das Startup-Projekt "Auto1"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne
Berlin stellt Atheisten nun offiziell mit Katholiken und Protestanten gleich
Flüchtlinge: AfD fordert Haftstrafe für falsche Altersangaben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?