01.08.14 09:30 Uhr
 135
 

Rückrufe und kein Ende: Jetzt ist Hyundai dran - Automatikgetriebe fehlerhaft

Die massenhaften Rückrufe der Autobauer nehmen kein Ende und erreichen jetzt auch die Koreaner.

Konkret geht es um Hyundai. Der Autobauer muss in den USA rund 900.000 Sonatas in die Werkstätten zurückholen.

Grund sind Probleme mit dem Automatikgetriebe. Das kann den falschen Gang anzeigen, was zu gefährlichen Situationen führen kann.


WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Ende, Rückruf, Hyundai, Getriebe, Automatik
Quelle: t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Höhere Strafen für Handy am Steuer, Raser und Blockierer von Rettungsgassen
Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Kommune kommt mit Ladestationen nicht nach: Oslo ist mit E-Auto-Boom überfordert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?