01.08.14 09:30 Uhr
 133
 

Rückrufe und kein Ende: Jetzt ist Hyundai dran - Automatikgetriebe fehlerhaft

Die massenhaften Rückrufe der Autobauer nehmen kein Ende und erreichen jetzt auch die Koreaner.

Konkret geht es um Hyundai. Der Autobauer muss in den USA rund 900.000 Sonatas in die Werkstätten zurückholen.

Grund sind Probleme mit dem Automatikgetriebe. Das kann den falschen Gang anzeigen, was zu gefährlichen Situationen führen kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Ende, Rückruf, Hyundai, Getriebe, Automatik
Quelle: t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dubai: Mit der Taxidrohne ins Büro
Umstrittene Pkw-Maut: Einnahmen laut Regierungsberater falsch berechnet
Städtebund kritisiert Fahrverbot für ältere Dieselautos in Stuttgart

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Republikanerin und Transgender Caitlyn Jenner nennt Trump-Erlass "Desaster"
Irland: Abgeordneter fordert Militäreinsatz gegen Rhododendron-Plage
Fußball: Borussia Mönchengladbach dreht 0:2-Rückstand in Europa League zu Sieg


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?