01.08.14 09:22 Uhr
 3.465
 

EmDrive: Antriebssystem ohne Treibstoff von NASA erfolgreich getestet

Eigentlich verstößt der Mikrowellenantrieb (EmDrive) gegen das Impulserhaltungsgesetz. Bei dem System werden elektromagnetische Wellen in einem geschlossenen Behälter freigesetzt.

Nach einem ausführlichen Test der US-amerikanischen Weltraumbehörde NASA wurde dabei jedoch eine noch unerklärbare Antriebskraft von 30 bis 50 Micronewton festgestellt. Das würde zur Fortbewegung eines Raumschiffs im Weltall ausreichen.

Demnach könnte in Zukunft auf das Mitführen von Treibstoff verzichtet werden. Solarpanele könnten den Strom für die Erzeugung der Mikrowellen im Antriebssystem liefern.


WebReporter: montolui
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: NASA, ohne, Treibstoff, EmDrive
Quelle: golem.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher finden lebensverlängernde Genmutation bei Amish-Religionsmitgliedern
USA: Erstmals wurden einem Menschen Genscheren in Körper injiziert
Forscher entdecken erdähnlichen Planeten mit möglichem Leben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.08.2014 10:23 Uhr von smart1985
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Leider nicht neu .... das ganze ist sogar noch ein Deutsches Patent :

Patentnummer DE 102 004 007 632
Dokument zum Patent : https://www.pressetext.com/...


[ nachträglich editiert von smart1985 ]
Kommentar ansehen
01.08.2014 10:30 Uhr von smart1985
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.08.2014 11:08 Uhr von Jolly.Roger
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@smart1985
Hast du das Patent mal überflogen?

Dort wird "KRAFTSTOFF" von einem Laser erhitzt und verdampft.

Das hat doch nichts mit dem Microwellen-Antrieb aus der News zu tun....
Kommentar ansehen
03.08.2014 23:09 Uhr von mcdar
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
"Eigentlich verstößt der Mikrowellenantrieb (EmDrive) gegen das Impulserhaltungsgesetz"...
...gerade genug, aber doch nicht zu viel, um veröffentlicht zu werden... ;)
Kommentar ansehen
04.08.2014 17:55 Uhr von Rychveldir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Äußerst interessant, schade, dass nicht mehr als der Abstract veröffentlicht wurde.

"This paper describes the eight-day August 2013 test campaign designed to investigate and demonstrate viability of using classical magnetoplasmadynamics to obtain a propulsive momentum transfer via the quantum vacuum virtual plasma. This paper will not address the physics of the quantum vacuum plasma thruster, but instead will describe the test (...)"
http://ntrs.nasa.gov/...

Man darf gespannt sein, ob es sich als Artefakt oder echte Messung herausstellt und ob man herausfindet, wie es funktioniert.
Kommentar ansehen
14.08.2014 07:10 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Is das sowas wie der Rückstoßantrieb des Coyoten mit dem Außenborder in der Wäschewanne auf Rollschuhen?^^

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?