01.08.14 09:05 Uhr
 2.585
 

Russland bietet 80.000 Euro für Tor-Lücke (Update)

Nach einem Bericht von PC World, plant die russische Regierung gegen anonyme Tor-User vorzugehen. Die Behörden sollen demnach rund 80.000 Euro für eine Tor-Lücke bieten.

Tor ist ein kostenloses Programm, das den Netzwerk-Verkehr über mehrere Stationen umleiten und so die wahre Identität und Herkunft der User verschleiern kann. Tor wird nicht nur von privaten Nutzern, sondern auch von Menschenrechtsorganisationen eingesetzt.

Neben Russland will auch die USA gegen das Tor-Netzwerk vorgehen. Bisher konnten sie jedoch nur dann Identitäten erfolgreich knacken, wenn es Sicherheitslücken in der verwendeten Software der Nutzer gab - beispielsweise im Firefox-Browser.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: XFlorian
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Euro, Russland, Tor, Lücke
Quelle: pcwelt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern
Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.08.2014 09:05 Uhr von XFlorian
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Vor einem Monat wurde darüber berichtet, dass die NSA nun über eine Liste mit allen Tor-Servern verfügt, die sie durch die Überwachung eines Erlanger Studenten ergattern konnte. Ein Zeichen dafür, dass die NSA nach wie vor an der Offenlegung des gesamten Tor-Netzwerks arbeiten, was ihnen bisher noch nicht gelang.
Kommentar ansehen
01.08.2014 10:25 Uhr von clixxx
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wo ist denn hier das UPDATE?
Kommentar ansehen
01.08.2014 12:15 Uhr von kuno14
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
für 80mille€ schneid ich auch in mein tor ne lücke.wer was findet darfs behalten....
Kommentar ansehen
01.08.2014 18:05 Uhr von Frankone
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaub, ich hab da mal gelesen, das die NSA mit an der Entwicklung beteiligt wäre, oder zumindest als Sponsor auftritt...

Da wär die NSA natürlich wieder mit vornedran... ;-)
Kommentar ansehen
03.08.2014 11:40 Uhr von murmet
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das mit der Kohle gilt übrigens nur für Eingeborene (also Russen)

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?