31.07.14 17:53 Uhr
 845
 

Steht die "Gelbe Tonne" vor dem Aus?

Möglicherweise bleiben ab August die gelben Tonnen stehen und werden nicht mehr geleert.

Ausschlaggebend dafür ist, dass es einen dauerhaften Streit zwischen den dualen Systemen gibt. Für das aktuelle Quartal (Juli bis September) konnten sich die zehn Anbieter bis heute nicht auf eine Kostenverteilung einigen.

"Wenn es bis zum 31. Juli keine Einigung gibt, besteht das Risiko, dass die Entsorgungsunternehmen nicht mehr hundertprozentig bezahlt werden", so Peter Kurth, der BDE-Präsident.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Müll, Tonne, Gelbe Tonne
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Griechenland: Einnahmenüberschuss soll an arme Bürger verteilt werden
Niedersachsen: Deutsche Bahn plant Alkoholverbot in Regionalverkehr
Rechter Shitstorm gegen Drogeriemarkt Bipa wegen Frau mit Kopftuch in Werbung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.07.2014 18:34 Uhr von xarxes
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
Gelbe Tonne?
Wo in Deutschland gibt es die denn? Ich habe so eine noch nie gesehen.

Bei uns gibt es diese Mülltonnen.
Blau = Papier
Braun = Biomüll
Schwarz = Restmüll
Kommentar ansehen
31.07.2014 18:46 Uhr von Azureon
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Bei uns im Ruhrgebiet gibts die. Gelbe Tonne = Plastikzeug, Milchkartons, Alufolie etc. Also alles an Verpackung was nicht Papier oder Pappe ist.
Kommentar ansehen
31.07.2014 18:48 Uhr von NilsGH
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Die gibt es. Nach dem Motto: "Getrennt sammeln, gemeinsam deponieren." ... bzw. eben verbrennen.

Die Idee, die der Regierung damals verkauft wurde war ja gut: Wir sammeln unsere Plastikabfälle und recyceln sie.

Problem: Der Mist, der da gesammelt wird, ist zu mehr als 90 % nicht recycelbar: Verdreckes, minderwertiges Plastik.

Wir könnten einen Großteil unseres Mülls wirklich recyceln. Dazu müssten wir nur eine große Tonne haben :-) Brasilien macht es ja vor. Die bekommen es seit ein paar Jahren sogar hin, den Plastikanteil vom Papieranteil von Tetrapaks zu trennen ...

Wir haben die Technologie, sämtliche Stoffe in einer Recyclinganlage zu trennen: Alles vorne rein, hinten kommt es schön getrennt wieder raus. Selbst in einer mittlerweile ein paar Jahre alten Doku gesehen.

Dazu bräuchte es aber dann leider keine Grüne-Punkt-Mafia mehr. Unsere Entsorgung würde sogar günstiger werden. Leider ist Müll bei uns privatisiert. Dabei zocken die Betriebe doppelt und dreifach ab. So wird das nix mit der umweltfreundlichen und gleichzeitig günstigen Entsorgung.
Kommentar ansehen
31.07.2014 22:32 Uhr von sniper-psg1
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
in welchen bereichen gibt es denn heutzutage keine mafia
Kommentar ansehen
31.07.2014 22:47 Uhr von tvpit
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Wer hat´s erfunden?
Die Chinesen,hatten als erste den gelben Sack.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südhessen: In totem Säugling wurden Drogenspuren gefunden
Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot
"Playboy": Erstmals Transsexuelle Playmate des Monats


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?