31.07.14 15:31 Uhr
 235
 

China: Anbieter einer Homosexuellen-Therapie steht vor Gericht

In China gibt es immer noch Krankenhäuser, die Homosexuelle aufgrund ihrer sexuellen Ausrichtung, in Krankenhäusern therapieren. Nun steht in Peking erstmals ein Anbieter dieser Therapie vor Gericht. Der Kläger soll mittels Elektroschock und Hypnose behandelt worden sein.

In China gilt Homosexualität erst seit 13 Jahren nicht mehr als Geisteskrankheit. Allerdings behandeln einige Krankenhäuser diese immer noch als Krankheit. Der 30-jährige Kläger, der sich durch seine Familie unter Druck gesetzt fühlte, klagt sowohl gegen die Klinik als auch gegen die Medien.

Die Internetsuchmaschine Baidu zeigte gezielt Werbeaktionen für die Therapie der Klinik. Der Kläger gibt an, durch die Therapie traumatisiert worden zu sein. Menschrechtsorganisationen begrüßen diesen Schritt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Susi222
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: China, Gericht, Therapie, homosexuell
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

LG Heilbronn: Etwa fünf Jahre Haft für Mutter, die Baby umbrachte
Deutscher islamistischer Prediger Sven Lau zu fünfeinhalb Jahren Haft verurteilt
Europäischer Gerichtshof: Auch Ungarn und Slowakei müssen Flüchtlinge aufnehmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.07.2014 15:36 Uhr von HumancentiPad
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ schattentaucher

Da ohne Smiley gehe ich davon aus das ist ernstgemeint !?
Kommentar ansehen
31.07.2014 15:47 Uhr von ted1405
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@HumancentiPad:
Wenn Du seine üblichen Kommentare kennen würdest, würde sich die Frage erübrigen.
Er meint das ernst.

Werde wohl demnächst mal eine Klinik zum Heilen von mangelnder Intelligenz eröffnen. Zum Therapieprogramm zählen dann Handauflegung, ein Tanzkurs für den eigenen Namen, Elektroschocks, Waterboarding-Therapie und Biosäurebad ...

ich meine ... warum nicht?
Wenn dadurch einer geheilt werden kann ...

(... dann kann´s ja nicht falsch sein, das Leben von tausenden anderen nachhaltig verpfuscht zu haben)

... und ich wüsste auch schon, wem ich eine Gratistherapie anbieten würde ... obwohl der sicher steif und fest behaupten wird, gar nicht krank zu sein ... na sowas aber auch!?

;)

[ nachträglich editiert von ted1405 ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?