31.07.14 14:19 Uhr
 145
 

Der Einzelhandelskonzern Metro rutscht in mehreren Sparten in die roten Zahlen

Beim Einzelhandelskonzern Metro ist nach wie vor keine Trendwende in Sicht.

Am Donnerstag teilte der Konzern mit, dass man im dritten Geschäftsquartal in mehreren Sparten rote Zahlen schreibt.

Man verzeichnete einen Fehlbetrag von 63 Millionen Euro. Im vergangenen Jahr hatte man noch einen Gewinn von 33 Millionen Euro eingefahren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Metro, Einzelhandel, rote Zahlen
Quelle: t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zigaretten, Alkohol etc.: 18,4 Milliarden Steuern aus Genussmitteln eingenommen
Philippinen: High-Heel-Pflicht für Verkäuferinnen und Stewardessen beendet
Ifo-Chef plädiert für Jamaika-Koalition und warnt vor Neuwahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.07.2014 14:56 Uhr von huschi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Leider steht nicht dabei, welche Sparten abrutschen.
Saturn und MediaMarkt dürften wohl nicht dabei sein.
Und vom Praktiker-Baumarkt hat man sich ja rechtzeitig getrennt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

17-Jährige von Anhängern der linken Szene krankenhausreif geschlagen
Dresden: Wer sich hier fotografieren lässt gewinnt 1.000 Euro
Fußball: Jürgen Klopp verzweifelt an bizarrer Pressekonferenz in Moskau


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?