31.07.14 13:15 Uhr
 111
 

Osram: Etwa 8.000 von 35.000 Arbeitsplätzen fallen weg

Leuchtmittelproduzent Osram, die Aktien wird im MDAX gehandelt, setzt seinen Sparkurs unvermindert fort.

Von derzeit noch etwa 35.000 Arbeitsplätzen sollen bis 2017 rund 8.000 wegfallen. In Deutschland sind rund 1.700 Stellen betroffen im Ausland etwa 6.100.

Osram will so etwa 260 Millionen Euro einsparen. Die Kosten für diese Maßnahme liegen bei etwa 450 Millionen Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Arbeitsplatz, Osram, Einsparen
Quelle: handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.07.2014 15:10 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Im TV hieß es dieser Tage, das sei notwendig um sich auf den LED-Markt zu konzentrieren. Zwar steigt bei LEDs der Umsatz, fängt aber nicht die Einbußen bei normalen Birnen auf.
Ich habe vor 3 Jahren komplett auf LEDs umgestellt und fühle mich damit wohl.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?