31.07.14 13:11 Uhr
 360
 

China: Eltern verklagen Sohn (29), weil er "Hotel Mama" nicht verlassen will

Ein Elternpaar aus Peking ist es leid, sich mit dem faulen Sohn herum plagen zu müssen. Der 29-Jährige weigert sich nämlich aus "Hotel Mama" auszuziehen, obwohl er bereits seit sieben Jahren fertig mit dem Studieren ist. Um Abhilfe zu schaffen, verklagten die Eltern nun den Sprössling.

Der Sohn lebte während des Studiums in einem Studentenheim, konnte sich da aber mit den Mitbewohnern nicht vertragen. Die Eltern nahmen ihn also wieder auf, damit es ihm besser geht.

Sein erster Job nach der Uni kündigte er nach drei Monaten. Seitdem würde er nur noch schlafen, im Internet surfen und seinen Eltern um Geld anbetteln. Er sieht es als Pflicht seiner Eltern an, ihn zu ernähren. Das Gericht sieht das jedoch anderes: Sohnemann muss innerhalb von 60 Tagen ausziehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: China, Sohn, Eltern, Hotel, Mama, Auszug
Quelle: shanghaiist.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17-jähriger Afghane
Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube