31.07.14 13:03 Uhr
 663
 

1,4 Millionen Türken in Deutschland wählen neuen türkischen Präsidenten

Ab heute können 1,4 Millionen in Deutschland lebende Türken über den neuen Präsidenten der Türkei abstimmen. Erstmals ist es ihnen dabei möglich, an sieben Standorten, direkt in Deutschland zu wählen. Unter anderem wurden dazu Teile des Berliner Olympiastadions angemietet.

Auch in Essen, Hannover, Karlsruhe oder München kann gewählt werden. Bei der Wahl geht es unter anderem um die Frage, ob der aktuelle Ministerpräsidentenamt der Türkei, Recep Tayyip Erdogan, zukünftiger Präsident des Landes wird.

Die in Deutschland lebenden Türken stellen drei Prozent aller Wahlberechtigten bei dieser Wahl, wobei nach einer Studie 58 Prozent die AKP von Erdogan unterstützen. Daher scheint es auch nicht verwunderlich, dass es Erdogan selbst war, der die Wahlen aus dem Ausland erst ermöglicht hatte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Starstalker
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Wahl, Recep Tayyip Erdogan, Türken
Quelle: zeit.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Recep Tayyip Erdogan soll in Zukunft per Dekret regieren können
Recep Tayyip Erdogan setzt Israels Politik mit der von Adolf Hitler gleich
Laut Recep Tayyip Erdogan ist Deutschland ein "wichtiger Hafen für Terroristen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.07.2014 13:51 Uhr von Kingbee
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Man stelle sich einmal vor.....
Kommentar ansehen
31.07.2014 14:03 Uhr von Shifter
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
alle sofort raus, ab nach hause
Kommentar ansehen
31.07.2014 14:07 Uhr von El-Diablo
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
dummheit muss so wehtun oder nicht @ newsleser54 ?


Als deutscher Staatsbürger darfst du in jedem Teil der Erde, deine stimme bei Wahlen in Deutschland abgeben.

Es hängt von der jeweiligen -botschaft ab, ob sie es für notwendig halten für deutsche wahlberechtigte in takatukaland ein Stadion zu mieten.

Ich habe auch mal aus dem Ausland per Brief meine stimme abgegeben und einmal sogar in einer deutschen Botschaft.

Wenn ich hier manche Kommentare lese, spendiere ich mir immer wieder einen *FACEPALM*
Kommentar ansehen
31.07.2014 14:10 Uhr von CrazyWolf1981
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
Vermutlich zum Großteil Integrationsverweigerer. Da die sich ja hier generell nicht wohl fühlen, würde ich vorschlagen die dürfen direkt in ihrer Heimat wählen, und dort bleiben. Zumindest die Erdolf Wähler. Frag mich eh was die hier machen. In der Türkei gefällts ihnen nicht, kommen nach DE und wollen uns so umkrempeln dass es hier so ist wie in der Türkei. Sieht man ja wenn dieser Diktator hier wieder seine Hassreden schwingt, wieviele Anhänger der hat. Ich vermute mal die Wahl wird das ziemlich bestätigen.
Kommentar ansehen
31.07.2014 14:10 Uhr von opheltes
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Selbst die Astronauten waehlen - wahnsinn !
Kommentar ansehen
31.07.2014 14:13 Uhr von der_grosse_mumpitz
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Solange das nicht von unseren Steuergeldern bezahlt wird, ist doch alles gut
Kommentar ansehen
31.07.2014 14:22 Uhr von El-Diablo
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@ CrazyWolf1981

Ich mag Erdogan auch nicht, aber woher nimmst du bitte deine überlegene Kenntnis als SN-Experte,
1. das alle Türken in deutschland den Erdogan wählen würden, 2. woher weisst du das alle Türken in deutschland hier eingewandert sind und "uns" umkrempeln wollen
3. warum sprichst du für mich , in dem du sagt "uns" umkrempeln wollen
4. also wenn man im Ausland wählt ist man nicht integriert (es gibt auch viele deutsche die leben im ausland und wählen trotzdem noch)?
5. Du willst doch gar nicht das sich Türken integrieren und die deutsche Staatsbürgerschaft bekommen.

Schweinefleisch + Kartoffeln essen + den ganzen tag bier saufen + 1 mal im jahr den cocacola mann (der übrigens aus der türkei stammt) sehnsüchtig mit smartphone sunter weihnachtsbaum erwarten + den milka osterhasen der schokoeier auskackt...macht keinen echten christen und shcon gar nicht Integration !!!

Btw. nein ich bin kein Moslem, mein nick sollte es deutlich machen und nein bin auch kein südländer...

@ Flaming

Gerade die älteren Generationen geben nicht ihren pass ab, zu mal auch einige eine doppelte oder gar dreifache Staatsangehörigkeit haben...ich rede jetzt nicht von Türken sondern deutschen... aber das gilt auch für Türken.

Meine Großeltern leben auch seit mehreren Jahren im Ausland und haben trotzdem ihren deutschen Pass und wählen auch jedes mal (wenn Wahlen in Deutschland anstehen)


Bitte bitte bitte ich flehe euch an, bevor ihr schreibt einfach mal vorher nachdenken....DANKE

Man merkt hier auf SN sofort, welchen Bildungsstand ein SN-Experte hat.



[ nachträglich editiert von El-Diablo ]
Kommentar ansehen
31.07.2014 14:33 Uhr von psycoman
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
"Erstmals ist es ihnen dabei möglich, an sieben Standorten, direkt in Deutschland zu wählen. "
Schön, dass die Türkei auch endlich einmal das einführt, was Deutschland schon lange hat, nämlich Staatsbürgern im Ausland zu ermöglichen in ihrer Botschaft und den Konsulaten zu wählen. Die Briefwahl gibt es aber wohl immer noch nicht dort.

@Newsleser54:
"oh gott...Dürften wir das auch bei denen?? "
Ja, in den deutschen Botschaften und Konsulaten, wer hätte das gedacht, oder eben per Briefwahl.

Wobei viele "türkische Staatsbürger" schon in Deutschland geboren wurden und hier aufwuchsen, manchmal sogar schon deren Eltern, aber trotzdem noch Türken sind anstatt deutsche Staatsangehörige, was ich verwunderlich finde.
Kommentar ansehen
31.07.2014 14:40 Uhr von El-Diablo
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ psycoman

Danke *Volle Zustimmung*
Kommentar ansehen
31.07.2014 15:09 Uhr von Gizmo1982
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Die Überschrift ist doch schonmal total falsch!
Von den 1,4Mio. lebenden Türken in Deutschland haben sich gerade mal 90000 für die Wahl registriert. Also nur ein geringer Anteil.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Recep Tayyip Erdogan soll in Zukunft per Dekret regieren können
Recep Tayyip Erdogan setzt Israels Politik mit der von Adolf Hitler gleich
Laut Recep Tayyip Erdogan ist Deutschland ein "wichtiger Hafen für Terroristen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?