31.07.14 12:34 Uhr
 129
 

Flug MH17: Angeblich noch 80 ungeborgene Leichen am Absturzort

Es ist jetzt zwei Wochen her, dass Flug MH17 von Malaysia Airlines abstürzte. Jetzt wurde bekannt, dass auf dem Feld, wo die Maschine niederging, noch mindestens 80 ungeborgene Leichen liegen sollen.

Diese Meldung kommt von Australiens Außenministerin Julie Bishop. Sie beruft sich dabei auf neueste Ermittlungsberichte. "Wenn das wahr ist, ist es einfach nur schrecklich", sagte Bishop zu den Untersuchungsergebnissen.

Bishop kritisierte zugleich die russischen Behörden, die nachwievor dem Ermittlungsteam den direkten Zugang zur Absturzstelle verwehren. Das internationale Team versucht seit Tagen, bis zum Feld zu gelangen, allerdings ohne Erfolg.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Leiche, Flug, MH17, Julia Bishop
Quelle: nltimes.nl

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prozessauftakt im Fall Niklas: Hauptangeklagter Walid S. streitet alles ab
Köln: Richter kopiert aus Faulheit seine Urteilsbegründung aus anderen zusammen
Neumünster: Gewalteskalation an Sprachschulen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.07.2014 13:01 Uhr von tutnix
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
soso russische behörden verweigern also den zugang zu der unfallstelle in der ukraine. intelligenz gehört offenbar nicht zu den voraussetzungen, die man braucht, um in australien ausseminister zu werden.
Kommentar ansehen
31.07.2014 13:08 Uhr von Shifter
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Bishop und Flugzeugabsturz - Fringe?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Krankenschwester schreibt Bundeskanzlerin: "Pflegekräfte leiden in ihrem Land"
Angst vor "Isolation": Donald Trumps musste privates Android-Smartphone abgeben
Prozessauftakt im Fall Niklas: Hauptangeklagter Walid S. streitet alles ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?