31.07.14 12:31 Uhr
 86
 

EUGH soll über Umsatzsteuerpflicht von Bitcoinhandel entscheiden

Der europäische Gerichtshof soll laut dem obersten Verwaltungsgericht in Schweden eine Entscheidung fällen. Bisher ist es europaweit nicht geregelt, ob der gewerbliche Handel mit Bitcoins steuerpflichtig ist.

Anlass ist ein Streit zwischen der schwedischen Steuerbehörde und dem Betreiber von bitcoin.se. Ein schwedisches Gericht hatte gegenüber der Steuerbehörde die Umsatzsteuerpflicht bereits verneint.

Die deutschen Behörden sehen momentan keinen Grund den Bitcoinhandel von der Umsatzsteuer zu befreien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Urteil, Forderung, EuGH, Umsatzsteuer, Bitcoin-Börse
Quelle: heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Holocaust-Kritik: SPD-Politiker bezeichnet Björn Höcke (AfD) als Nazi
USA: Als erste Amtshandlung schafft Donald Trump Bürgerrechte und Klimaschutz ab
USA: Trump nimmt Arbeit mit Dekret gegen Obamas Gesundheitsreform auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.07.2014 12:45 Uhr von Skypella
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Umsatzsteuerpflicht wird niemals abgeschafft

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?