31.07.14 12:31 Uhr
 89
 

EUGH soll über Umsatzsteuerpflicht von Bitcoinhandel entscheiden

Der europäische Gerichtshof soll laut dem obersten Verwaltungsgericht in Schweden eine Entscheidung fällen. Bisher ist es europaweit nicht geregelt, ob der gewerbliche Handel mit Bitcoins steuerpflichtig ist.

Anlass ist ein Streit zwischen der schwedischen Steuerbehörde und dem Betreiber von bitcoin.se. Ein schwedisches Gericht hatte gegenüber der Steuerbehörde die Umsatzsteuerpflicht bereits verneint.

Die deutschen Behörden sehen momentan keinen Grund den Bitcoinhandel von der Umsatzsteuer zu befreien.


WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Urteil, Forderung, EuGH, Umsatzsteuer, Bitcoin-Börse
Quelle: heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Innenstaatssekretär bei Amri-Ausschuss krankgeschrieben, bei Marathon jedoch fit
Nach Frauke Petry: Auch NRW-Chef Marcus Pretzell tritt aus AfD aus
Israel: AfD sei ein "Warnsignal für Israel und das jüdische Volk"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.07.2014 12:45 Uhr von Skypella
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Umsatzsteuerpflicht wird niemals abgeschafft

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

B.o.B. glaubt immer noch die Erde sei flach - und will es beweisen
flumpool kündigen neue Single an
Microsoft-Gründer Bill Gates jetzt mit Android-Smartphone unterwegs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?