31.07.14 11:59 Uhr
 108
 

Leichtathletik: Prothesen-Springer Markus Rehm klagt nicht gegen EM-Ausschluss

Der deutsche Leichtathletik-Verband hat entschieden, den behinderten Weitspringer Markus Rehm bei der Europameisterschaft nicht zuzulassen (ShortNews berichtete).

Der Paralympics-Sieger wird gegen diesen Entschluss keine rechtlichen Schritte einleiten.

"Die EM in Zürich, das Thema ist für mich durch", so der unterschenkelamputierte Weitspringer, dem unterstellt wird, dass seine Prothese ihm einen Vorteil gegenüber den anderen Sportlern verschaffe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: EM, Protest, Leichtathletik, Springer, Ausschluss, Markus Rehm
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paralympics: Markus Rehm stellt mit Weitsprung Rekord auf
Weitsprung: Prothesensportler Markus Rehm darf den Titel Deutscher Meister behalten
Behinderter Markus Rehm schlägt im Weitsprung alle Nichtbehinderte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paralympics: Markus Rehm stellt mit Weitsprung Rekord auf
Weitsprung: Prothesensportler Markus Rehm darf den Titel Deutscher Meister behalten
Behinderter Markus Rehm schlägt im Weitsprung alle Nichtbehinderte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?